header

Hans-Uwe Lammel

I. Medizin und Naturforschung im 18. und frühen 19. Jahrhundert

Bücher

Johann Carl Wilhelm Moehsen: Betrachtungen über die Berlinischen Selbstmörder unter den Soldaten, Wehrhahn-Verlag, Hannover 2004

Wissen im Wandel – Disziplinengeschichte im 19. Jahrhundert. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2007/08 (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 9), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Buchbeiträge

Müller, Feuerbach und Lenins „Materialismus und Empiriokritizismus“, in: Johannes Müller und die Philosophie, hrsg. von Michael Hagner und Bettina Wahrig-Schmidt, Berlin 1992, S. 275-291

Physiologie und Naturphilosophie in Deutschland um 1800, in: Die Naturphilosophie im Deutschen Idealismus, hrsg. von Karen Gloy und Paul Burger (Spekulation und Erfahrung, Abt. II, Untersuchungen, Bd. 33), Tübingen 1993, S. 190-203

Kielmeyer und die frühromantische Bewegung, in: Philosophie des Organischen in der Goethezeit. Studien zu Werk und Wirkung des Naturforschers Carl Friedrich Kielmeyer (1765-1844), hrsg. von Kai Torsten Kanz (Boethius: Texte und Abhandlungen zur Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften, Bd. 35), Stuttgart 1994, S. 211-231

Lehre und Forschung in der Medizingeschichte, in: Die Medizin an der Berliner Universität und an der Charité zwischen 1810 und 1850, hrsg. von Peter Schneck und H.-U. Lammel (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 67), Husum 1995, S. 79-89

Versuch und Experiment bei Marcus Herz, in: Medizingeschichte und Gesellschaftskritik. Festschrift für Gerhard Baader, hrsg. von Michael Hubenstorf, H.-U. Lammel, Ragnhild Münch, Sabine Schleiermacher, Heinz-Peter Schmiedebach und Sigrid Stöckel, Redaktion: H.-U. Lammel (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 81), Husum 1997, S. 101-122 (gemeinsam mit Ragnhild Münch)

Kindsmord und Historiographie. Ärztlich-forensische Praxis und Reformations-Deutung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel von Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), in: „Vernünftige Ärzte“. Hallesche Psychomediziner und die Anfänge der Anthropologie in der deutschsprachigen Frühaufklärung, hrsg. von Carsten Zelle (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung, Bd. 19), Tübingen 2001, S. 200-219

Kommentar: Wie das Sehen sehen lernte, in: Wahrnehmung der Natur - Natur der Wahrnehmung, hrsg. von Gabriele Dürbeck u. a., Verlag der Kunst Dresden 2001, S. 307-313

‚Leben‛ als resistenter Begriff und absolute Metapher im Denken Christoph Wilhelm Hufelands (1762-1836), in: Metaphern in Wissenskulturen, hrsg. von Matthias Junge, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009, S. 243-257

Zeitschriftenaufsätze

Zu den therapeutischen Konzeptionen im 18. Jahrhundert, Zeitschrift für die gesamte Hygiene 34 (1988), S. 178-183 (gemeinsam mit Georg Harig)

„Passer RUSTicus Linnaei“. Johann Nepomuk Rust (1775-1840) - ein preußischer Medizinalbeamter der Schinkelzeit, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 84 (1990), S. 1066-1070

Zur Funktion nosologischer Konzepte bei der Herausbildung pathologischen Denkens in der naturphilosophisch orientierten Medizin um 1800, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 85 (1991), S. 621-626

Popularisierungsversuche von Medizin im Zeichen der Aufklärung am Beispiel der Zeitschrift Mannigfaltigkeiten. Eine gemeinnützige Wochenschrift, Berlin 1769-1773, in: Philosophischer Taschenkalender. Jahrbuch zum Streit der Fakultäten, hrsg. von Rüdiger Schmidt und Bettina Wahrig-Schmidt, Lübeck 1991, S. 86-103

Zeichen, Erotik und Naturgeschichte. Gedanken zu einem Sujet bei J. A. D. Ingres, die waage 35 (1996), H. 1, S. 39-44 (gemeinsam mit Volker Hess)

Der Homo sacer der Aufklärung und die „Dame Medizin“, Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 29 (2004), H. 1, S. 173-199

Goethe, der Schwindel und die wildgewordene Vernunft der Aufklärung. Romantische Medizin und medizinische Romantik in Deutschland, Roczniki Antropologii Wiedzy (Jahrbücher für Anthropologie und Wissenschaft), Wrozław 2 (2006), S. 217-249

II. Romantische Medizin

Bücher

Nosologische und therapeutische Konzeptionen in der romantischen Medizin, Med. Diss. Humboldt-Universität Berlin 1986, Husum 1990 (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, H. 59)

Buchbeiträge

Physiologie und Naturphilosophie in Deutschland um 1800, in: Die Naturphilosophie im Deutschen Idealismus, hrsg. von Karen Gloy und Paul Burger (Spekulation und Erfahrung, Abt. II, Untersuchungen, Bd. 33), Tübingen 1993, S. 190-203

Kielmeyer und die frühromantische Bewegung, in: Philosophie des Organischen in der Goethezeit. Studien zu Werk und Wirkung des Naturforschers Carl Friedrich Kielmeyer (1765-1844), hrsg. von Kai Torsten Kanz Boethius: Texte und Abhandlungen zur Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften, Bd. 35), Stuttgart 1994, S. 211-231

Der Körper als das andere Ich. Leiberfahrung bei Stephan August Winkelmann (1780-1806), in: Kranksein in der Zeit. Referate des Rostocker Medizin- und Wissenschaftshistorikertreffens 1995, hrsg. von H.-U. Lammel (Rostocker Medizinische Beiträge, H. 5), Rostock 1996, S. 79-92

Zeitschriftenaufsätze

Krankheit. Gesundheit. Das Elend der romantischen Medizin, Medizinhistorisches Journal 24 (1989), S. 79-98

Zur Auffassung der Seuchen in der romantischen Medizin, NTM-Schriftenreihe für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 27 (1990), H. 2, S. 81-91

Zur Funktion nosologischer Konzepte bei der Herausbildung pathologischen Denkens in der naturphilosophisch orientierten Medizin um 1800, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 85 (1991), S. 621-626

Stephan August Winkelmann (1780-1806) e il movimento romantico, in: Scienza, Filosofia della natura e Romanticismo tedesco. Annali - Sez. Germanica, Nuova serie III, 1-3, Filologia Germanica - Studi Nordici, Studi Nederlandesi - Studi Tedeschi, Neapel 1993, S. 71-93

Goethe, der Schwindel und die wildgewordene Vernunft der Aufklärung. Romantische Medizin und medizinische Romantik in Deutschland, Roczniki Antropologii Wiedzy (Jahrbücher für Anthropologie und Wissenschaft), Wrozław 2 (2006), S. 217-249

III. Berliner Medizingeschichte

Bücher

Schließung der Bierschen Klinik in der Ziegelstraße im Jahre 1932, Med. Diplomarbeit, Humboldt-Universität Berlin 1979 (gemeinsam mit Frank Elmar Zemke)

Die Medizin an der Berliner Universität und an der Charité zwischen 1810 und 1850, hrsg. gemeinsam mit Peter Schneck, Husum 1995 (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 67)

Johann Carl Wilhelm Moehsen: Betrachtungen über die Berlinischen Selbstmörder unter den Soldaten, Wehrhahn-Verlag, Hannover 2004

Buchbeiträge

Nachwort, in: Theodor Brugsch, Arzt seit fünf Jahrzehnten. Geschichte einer Gelehrtenfamilie, Berlin 1986, S. 309-325; 2. Auflage Berlin 1987

Zur Stellung der Pensionärchirurgen an der Berliner Charité, in: Chirurgische Ausbildung im 18. Jahrhundert, hrsg. von Georg Harig, Husum 1990, S. 59-68 (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 57)

Tradition auf Abruf. Zur Personalpolitik an der Chirurgischen Universitätsklinik in der Ziegelstraße zwischen 1933 und 1945, in: Akademische Karrieren im „Dritten Reich“. Beiträge zur Personal- und Berufungspolitik an den Medizinischen Fakultäten, hrsg. von Günter Grau und Peter Schneck, Berlin 1993, S. 63-76

Chirurgie und Nationalsozialismus am Beispiel der Berliner Chirurgischen Universitätsklinik in der Ziegelstraße, in: Exodus von Wissenschaften aus Berlin. Fragestellungen – Ergebnisse – Desiderate. Entwicklungen vor und nach 1933, hrsg. von Wolfram Fischer, Klaus Hierholzer, Michael Hubenstorf, Peter Th. Walther und Rolf Winau, Berlin 1994, S. 568-591 (Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Forschungsbericht 7, Arbeitsgruppe: Exodus von Wissenschaften aus Berlin)

August Bier und der Dritte Humanismus, in: Text and Tradition. Studies in Ancient Medicine and its Transmission, presented to Jutta Kollesch, hrsg. von Klaus-Dieter Fischer, Diethard Nickel und Paul Potter, Leiden 1998, S. 187-214 (Studies in Ancient Medicine, Bd. 18)

Moehsen und die Lebensbeschreibung Thurneissers - ein Beispiel aufgeklärter Medizinhistoriographie, in: Berliner Aufklärung. Kulturwissenschaftliche Studien, hrsg. von Ursula Goldenbaum und Alexander Košenina, Bd. 1, Hannover 1999, S. 144-172

Kindsmord und Historiographie. Ärztlich-forensische Praxis und Reformations-Deutung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel von Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), in: Carsten Zelle (Hg.), „Vernünftige Ärzte“. Hallesche Psychomediziner und die Anfänge der Anthropologie in der deutschsprachigen Frühaufklärung (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung, Bd. 19), Tübingen 2001, S. 200-219

Sammeln und Erzählen. Eine ärztliche Medaillensammlung, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch Historiografie, hrsg. von Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin: Akademie-Verlag 2010, S. 319-330

Philosophen, Leibärzte, Charlatane. Von königlichen Hämorrhoiden und anderen Malaisen, in: Friedrich der Große in Europa. Geschichte einer wechselvollen Beziehung, hrsg. von Bernd Sösemann und Gregor Vogt-Spira, Bd. 1, Stuttgart 2012, S. 52-67 (online verfügbar)

Friedrich II. von Preußen und die Töpfe des Epikur, oder: Gehörte auch la Bombe à la Sardanaple zum Speisezettel der Kuren in Aachen und Pyrmont?, in: Aus dem politischen Küchenkabinett. Eine kurze Kulturgeschichte der Kulinarik (Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Jakob Rösel), hrsg. von Ludmila Lutz-Auras und Pierre Gottschlich, Baden-Baden 2013, S. 193-219 (online verfügbar)

Zu Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Volkhard Huth und Matthias Asche (Hrsg.), Geheime Eliten. Bensheimer Gespräche 1 und 2 (erscheint 2013)

Zeitschriftenaufsätze

Virchow contra Koch? Neue Untersuchungen zu einer alten Streitfrage, Zeitschrift für die gesamte Hygiene 28 (1982), S. 206-210; Charité-Annalen, N.F., 2 (1982), S. 112-121

Zur Geschichte der Beziehungen zwischen der Charité und Berlin (1710-1945), Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität, Mathematisch-naturwissenschaftliche Reihe, 36 (1987), H. 1/2, S. 14-21 (gemeinsam mit Georg Harig)

Christian Andreas Cothenius - 14. Februar 1708 bis 5. Januar 1789, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 83 (1989), S. 47-51

„Passer RUSTicus Linnaei“. Johann Nepomuk Rust (1775-1840) - ein preußischer Medizinalbeamter der Schinkelzeit, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 84 (1990), S. 1066-1070

Johann Philipp Hagen (1734-1792) - Anmerkungen zur Karriere eines Berliner Geburtshelfers und Hebammenlehrers, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 86 (1992), S. 1202-1210

Simon Pallas (1694-1770) und die chirurgische Ausbildung in Berlin, Zeitschrift für ärztliche Fortbildung 88 (1994), S. 937-942

Konzeptionswechsel. Die Berliner Chirurgische Universitätsklinik in der Ziegelstraße im Übergang von Ernst von Bergmann zu August Bier, Communicationes de Historia Artis Medicinae, Budapest 170-173 (2000), 153-160

IV. Medizin im Nationalsozialismus

Bücher

Die Rostocker Universität von 1933 bis 1945. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Sommersemester 2011/12 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 21), Rostock 2012 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Buchbeiträge

Tradition auf Abruf. Zur Personalpolitik an der Chirurgischen Universitätsklinik in der Ziegelstraße zwischen 1933 und 1945, in: Akademische Karrieren im „Dritten Reich“. Beiträge zur Personal- und Berufungspolitik an den Medizinischen Fakultäten, hrsg. von Günter Grau und Peter Schneck, Berlin 1993, S. 63-76

Chirurgie und Nationalsozialismus am Beispiel der Berliner Chirurgischen Universitätsklinik in der Ziegelstraße, in: Exodus von Wissenschaften aus Berlin. Fragestellungen – Ergebnisse – Desiderate. Entwicklungen vor und nach 1933, hrsg. von Wolfram Fischer, Klaus Hierholzer, Michael Hubenstorf, Peter Th. Walther und Rolf Winau (Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Forschungsbericht 7, Arbeitsgruppe: Exodus von Wissenschaften aus Berlin,  Berlin 1994, S. 568-591

August Bier und der Dritte Humanismus, in: Text and Tradition. Studies in Ancient Medicine and its Transmission, presented to Jutta Kollesch, hrsg. von Klaus-Dieter Fischer, Diethard Nickel und Paul Potter (Studies in Ancient Medicine, Bd. 18),  Leiden 1998, S. 187-214

Zeitschriftenaufsätze

Zu einigen Aspekten der Entwicklung der Sozialhygiene in Mecklenburg vor 1945, Das Gesundheitswesen 59 (1997), S. 110-116

Züchtung, Leistung und Gesundheit als nationalsozialistische Leitideen, Zeitgeschichte regional 10 (2006), H. 2, S. 78-82 (gemeinsam mit Heinz-Peter Schmiedebach)

V. Historiographiegeschichte

Bücher

Zwischen Klio und Hippokrates. Zu den kulturellen Ursprüngen eines medizinhistorischen Interesses und der Ausprägung einer historischen Mentalität unter Ärzten zwischen 1750 und 1850 in Deutschland, Habilitationsschrift Universität Rostock 1999, 557 S.

Klio und Hippokrates. Eine Liaison littéraire des 18. Jahrhunderts und die Folgen für die Wissenschaftskultur bis 1850 in Deutschland (Sudhoffs Archiv, Beih. 55), Stuttgart 2005

Buchbeiträge

Lehre und Forschung in der Medizingeschichte, in: Die Medizin an der Berliner Universität und an der Charité zwischen 1810 und 1850, hrsg. von Peter Schneck und Hans-Uwe Lammel (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 67), Husum 1995, S. 79-89

„Roman der Konvention“ oder „geschichtliche Wahrheit“. Zur Situation der Medizingeschichte um 1900 in Deutschland, in: Der Eintritt der Frauen in die Gelehrtenrepublik. Zur Geschlechterfrage im akademischen Selbstverständnis und in der wissenschaftlichen Praxis am Anfang des 20. Jahrhunderts, hrsg. von Johanna Bleker (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 84), Husum 1998, S. 173-179

Historizität: Das „Fach“ Geschichte der Medizin und die historischen Wissenschaften, in: Medizingeschichte: Aufgaben, Probleme, Perspektiven, hrsg. von Norbert Paul und Thomas Schlich, Frankfurt/Main 1998, S. 355-370

Moehsen und die Lebensbeschreibung Thurneissers – ein Beispiel aufgeklärter Medizinhistoriographie, in: Berliner Aufklärung. Kulturwissenschaftliche Studien, hrsg. von Ursula Goldenbaum und Alexander Košenina, Bd. 1, Hannover 1999, S. 144-172

Kindsmord und Historiographie. Ärztlich-forensische Praxis und Reformations-Deutung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel von Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), in: Carsten Zelle (Hg.), „Vernünftige Ärzte“. Hallesche Psychomediziner und die Anfänge der Anthropologie in der deutschsprachigen Frühaufklärung (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung, Bd. 19), Tübingen 2001, S. 200-219

Kurt Sprengel und die deutschsprachige Medizingeschichtsschreibung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Die Institutionalisierung der Medizinhistoriographie. Entwicklungslinien vom 19. ins 20. Jahrhundert, hrsg. von Andreas Frewer und Volker Roelcke, Stuttgart 2001, S. 27-37

Die Entwicklung von Spezialdisziplinen in der Medizin von den Anfängen bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, in: 100 Jahre Lehrstuhl für Ohren- und Kehlkopfheilkunde. Das erste Ordinariat in Deutschland am 24. März 1901, hrsg. von Burkhard Kramp (Beiträge zur Geschichte der Universität Rostock, H. 24), Rostock 2001, S. 7-26

To Whom Does Medical History Belong? Johann Moehsen, Kurt Sprengel and the Problem of Origins in Collective Memory, in: Locating Medical History: The Stories and Their Meanings, hrsg. von Frank Huisman und John Harley Warner, The Johns Hopkins University Press: Baltimore und London 2004, S. 33-52

Das Bad der Klio. Gelehrsamkeit und Historiographie, in: Bäder und Kuren in der Aufklärung. Medizinaldiskurs und Freizeitvergnügen, hrsg. von Raingard Eßer und Thomas Fuchs (Aufklärung und Europa, Bd. 11), Berlin 2003, S. 129-159

Philologische Evidenz und interpretative Freiheit. Hippokrates als Gegenstand der Respublica litteraria, in: Wissensaustausch in der Medizin des 15. bis 18. Jahrhunderts, hrsg. von Sonia Horn, Gabriele Dorffner und Rosemarie Eichinger, Wien 2007, S. 7-24

Hippokrates, der medizinische Kanon und die Frauen, in: Marlen Bidwell-Steiner und Karin S. Wozonig (Hg.), A Canon of Our Own? Kanonkritik und Kanonbildung in den Gender Studies (Gendered Subjects III), Wien, Innsbruck: Studienverlag 2006, S. 58-76

Hippokrates-Bilder in der frühen Neuzeit, in: Exempla medicorum. Ärzte und ihre Beispiele (14.-18. Jahrhundert), hrsg. von Mariacarla Gadebusch Bondio und Thomas Ricklin (Micrologos’ Library, 26), Florenz 2008, S. 189-206

Medizinisches Wissen zwischen Text und Bild am Beispiel des Rostocker Humanisten Nikolaus Marschalk, in: Kultureller Austausch. Bilanz und Perspektiven der Frühneuzeitforschung, hrsg. von Michael North, Böhlau 2009, S. 253-272

Rezipieren und Tradieren, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch Historiografie, hrsg. von Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin: Akademie-Verlag 2010, S. 296-298 (gemeinsam mit Harald Bollbuck und Christian Kuhn)

Sammeln und Erzählen. Eine ärztliche Medaillensammlung, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch Historiografie, hrsg. von Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin: Akademie-Verlag 2010, S. 319-330

Zeitschriftenaufsätze

Methoden der Medizingeschichtsschreibung, Historische Sozialforschung 16 (1991), S. 124-127 (gemeinsam mit Martin F. Brumme)

Medical Historiography at the Crossroads. Kurt Sprengel (1766-1833) and Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), Storia della Storiografia 44 (2003), S. 43-66

Zum Verhältnis von kulturellem Gedächtnis und Geschichtsschreibung im 18. Jahrhundert. Medizinhistoriographie bei Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), Communicationes de Historia Artis Medicinae, Budapest 188-189 (2004), S. 31-43

VI. Frühneuzeitliche Gelehrsamkeit

Bücher

Zwischen Klio und Hippokrates. Zu den kulturellen Ursprüngen eines medizinhistorischen Interesses und der Ausprägung einer historischen Mentalität unter Ärzten zwischen 1750 und 1850 in Deutschland, Habilitationsschrift Universität Rostock 1999

Klio und Hippokrates. Eine Liaison littéraire des 18. Jahrhunderts und die Folgen für die Wissenschaftskultur bis 1850 in Deutschland (Sudhoffs Archiv, Beih. 55), Stuttgart 2005

Hippokrates in Rostock (Rostocker Universitätsreden, N. F., H. 20), Rostock 2008

Tochter oder Schwester – die Universität Greifswald aus Rostocker Sicht. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2006/07 (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 8), Rostock 2010 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke, hrsg. gemeinsam mit Hillard von Thiessen (in Vorbereitung)

Buchbeiträge

Interessen und Ansätze der deutschen Medizingeschichtsschreibung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Eine Wissenschaft emanzipiert sich. Die Medizinhistoriographie von der Aufklärung bis zur Postmoderne, hrsg. von Ralf Bröer (Neuere Medizin- und Wissenschaftsgeschichte. Quellen und Studien, Bd. 6), Pfaffenweiler 1999, S. 19-29

Moehsen und die Lebensbeschreibung Thurneissers - ein Beispiel aufgeklärter Medizinhistoriographie, in: Berliner Aufklärung. Kulturwissenschaftliche Studien, hrsg. von Ursula Goldenbaum und Alexander Košenina, Bd. 1, Hannover 1999, S. 144-172

Kindsmord und Historiographie. Ärztlich-forensische Praxis und Reformations-Deutung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel von Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), in: „Vernünftige Ärzte“. Hallesche Psychomediziner und die Anfänge der Anthropologie in der deutschsprachigen Frühaufklärung, hrsg. von Carsten Zelle (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung, Bd. 19), Tübingen 2001, S. 200-219

To Whom Does Medical History Belong? Johann Moehsen, Kurt Sprengel and the Problem of Origins in Collective Memory, in: Locating Medical History: The Stories and Their Meanings, hrsg. von Frank Huisman und John Harley Warner, The Johns Hopkins University Press: Baltimore und London 2004, S. 33-52

Das Bad der Klio. Gelehrsamkeit und Historiographie, in: Bäder und Kuren in der Aufklärung. Medizinaldiskurs und Freizeitvergnügen, hrsg. von Raingard Eßer und Thomas Fuchs (Aufklärung und Europa, Bd. 11), Berlin 2003, S. 129-159

Philologische Evidenz und interpretative Freiheit. Hippokrates als Gegenstand der Respublica litteraria, in: Wissensaustausch in der Medizin des 15. bis 18. Jahrhunderts, hrsg. von Sonia Horn, Gabreiele Dorffner und Rosemarie Eichinger, Wien 2007, S. 7-24

Hippokrates, der medizinische Kanon und die Frauen, in: Marlen Bidwell-Steiner und Karin S. Wozonig (Hg.), A Canon of Our Own? Kanonkritik und Kanonbildung in den Gender Studies (Gendered Subjects III), Wien, Innsbruck: Studienverlag 2006 , S. 58-76

Hippokrates-Bilder in der frühen Neuzeit, in: Exempla medicorum. Ärzte und ihre Beispiele (14.-18. Jahrhundert), hrsg. von Mariacarla Gadebusch Bondio und Thomas Ricklin (Micrologos’ Library, 26), Florenz 2008, S. 189-206

Medizinisches Wissen zwischen Text und Bild am Beispiel des Rostocker Humanisten Nikolaus Marschalk, in: Kultureller Austausch. Bilanz und Perspektiven der Frühneuzeitforschung, hrsg. von Michael North, Böhlau 2009, S. 253-272

Rezipieren und Tradieren, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch Historiografie, hrsg. von Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin: Akademie-Verlag 2010, S. 296-298 (gemeinsam mit Harald Bollbuck und Christian Kuhn)

Sammeln und Erzählen. Eine ärztliche Medaillensammlung, in: Geschichte schreiben. Ein Quellen- und Studienhandbuch Historiografie, hrsg. von Susanne Rau und Birgit Studt, Berlin: Akademie-Verlag 2010, S. 319-330

‚Leben‛ als resistenter Begriff und absolute Metapher im Denken Christoph Wilhelm Hufelands (1762-1836), in: Metaphern in Wissenskulturen, hrsg. von Matthias Junge, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009, S. 243-257

Mediziner der Universität Bützow als herzogliche Leibärzte in Ludwigslust, in: „Utopie und Idylle“. Der Mecklenburg-Schweriner Hof in Ludwigslust, hrsg. von Andreas Waczkat u.a. (erscheint 2010)

Zu Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Volkhard Huth (Hrsg.), Geheime Eliten? Bensheimer Gespräche 2010/2011 (Bensheimer Forschungen zur Personengeschichte, Bd. 1), Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann, 2014, S. 287-309

Die Bützower jüdischen Doctores medicinae und der Orientalist O.G. Tychsen. Kontakte -- Beziehungen -- Netzwerke, in: Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke , hrsg. gemeinsam mit Hillard von Thiessen (gemeinsam mit Malgorzata Anna Maksymiak) (in Vorbereitung)

Zeitschriftenaufsätze

Medical Historiography at the Crossroads. Kurt Sprengel (1766-1833) and Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), Storia della Storiografia 44 (2003), S. 43-66

Zum Verhältnis von kulturellem Gedächtnis und Geschichtsschreibung im 18. Jahrhundert. Medizinhistoriographie bei Johann Carl Wilhelm Moehsen (1722-1795), Communicationes de Historia Artis Medicinae, Budapest 188-189 (2004), S. 31-43

Pills, corpses, cattle plague, and beauty. Medical Enlightenment as literary strategy at the court of Mecklenburg-Schwerin, Medical History 57, 2013 (in Vorbereitung)

Haskala, Pietismus und die Krankheit der deutschen universitären Aufklärung am Beispiel des Rostocker Orientalisten Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815), Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 2016 (gemeinsam mit Michael Busch) (Ms. angenommen)

VII. Seuchengeschichte der Frühen Neuzeit

Buchbeiträge

Aussatz und Schwarzer Tod. Die Seuchen im Mittelalter und ihre sozialen Folgen, in: Kranksein in der Zeit. Referate des Rostocker Medizin- und Wissenschaftshistorikertreffens 1995, hrsg. von H.-U. Lammel (Rostocker Medizinische Beiträge, H. 5), Rostock 1996, S. 23-56

Die „Contagion“ im frühen 18. Jahrhundert im Ostseeraum und ihre Stellung in der historischen Seuchenforschung, in: Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Neuzeit. Demographie, Wirtschaft und Baukultur im 17. und 18. Jahrhundert, hrsg. von Stefan Kroll und Kersten Krüger, Hamburg 2006, S. 149-171

Alltag im Angesicht der Pest des Jahres 1624 in Rostock, in: Beiträge zur Mecklenburgischen Landes- und Regionalgeschichte vom Tag der Landesgeschichte im November 2005 in Dömitz, hrsg. vom Museum der Festung Dömitz (Der Festungskurier, Bd. 6), Rostock 2006, S. 11-24

Western European Perception and Representation of Plagues in Eastern Europe, the Ottoman Empire and the Near East, 1650-1800, in: Le interazioni fra economia e ambiente biologico nell’Europa preindustriale, hrsg. vom Istituto Internazionale di Storia Economica “F. Datini” (erscheint Anfang 2010)

Das Hospital als der Raum dazwischen – Fragen einer postkolonialen Krankenhausgeschichtsschreibung, in: Gunnar Stollberg, Christina Vanja und Ernst Kraas (Hg.), Krankenhausgeschichte heute. Was heißt und zu welchem Ende studiert man Hospital- und Krankenhausgeschichte? (Historia hospitalium, Bd. 27), Münster 2011, S. 125-130

Ein Krankenhaus und seine Kontakte - Das Hôtel-Dieu in Québec in den ersten 100 Jahren seines Bestehens, in: Hospitäler und Krankenhäuser außerhalb Europas, hrsg. von Gunnar Stollberg, Christina Vanja und Ernst Kraas (Historia Hospitalium, Bd. 28), Münster 2013, S. 75-89

 

Zeitschriftenaufsätze

Zur Auffassung der Seuchen in der romantischen Medizin, NTM-Schriftenreihe für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 27 (1990), H. 2, S. 81-91

VIII. Medizingeschichte Mecklenburg-Vorpommerns

Bücher

Hippokrates in Rostock (Rostocker Universitätsreden, N. F., H. 20), Rostock 2008

Tochter oder Schwester – die Universität Greifswald aus Rostocker Sicht. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2006/07 (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 8), Rostock 2010 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Frauen in der Wissenschaft. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2008/09 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 16), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Wie schreibt man Rostocker Universitätsgeschichte? Referate und Materialien der Tasgung am 31. Januar 2010 in Rostock (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 18), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Die Rostocker Universität von 1933 bis 1945. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Sommersemester 2011/12 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 21), Rostock 2012 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Rostocker gelehrte Köpfe. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2010/11 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 22), Rostock 2012 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke, hrsg. gemeinsam mit Hillard von Thiessen (in Vorbereitung)

Die Bützower jüdischen Doctores medicinae und der Orientalist O.G. Tychsen. Kontakte -- Beziehungen -- Netzwerke, in: Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke , hrsg. gemeinsam mit Hillard von Thiessen (gemeinsam mit Malgorzata Anna Maksymiak) (in Vorbereitung)

Buchbeiträge

Das kranke Kind in pommerschen Fürsorgeeinrichtungen. Das Beispiel des Stralsunder Waisenhauses, in: Kindheit und Jugend in Pommern, hrsg. von Werner Buchholz, Stuttgart 2000, S. 159-175 (gemeinsam mit Heinz-Peter Schmiedebach)

Alltag im Angesicht der Pest des Jahres 1624 in Rostock, in: Beiträge zur Mecklenburgischen Landes- und Regionalgeschichte vom Tag der Landesgeschichte im November 2005 in Dömitz, hrsg. vom Museum der Festung Dömitz (Der Festungskurier, Bd. 6) , Rostock 2006, S. 11-29

Die „Contagion“ im frühen 18. Jahrhundert im Ostseeraum und ihre Stellung in der historischen Seuchenforschung, in: Städtesystem und Urbanisierung im Ostseeraum in der Neuzeit. Demographie, Wirtschaft und Baukultur im 17. und 18. Jahrhundert, hrsg. von Stefan Kroll und Kersten Krüger, Hamburg 2006, S. 149-171

Medizinisches Wissen zwischen Text und Bild am Beispiel des Rostocker Humanisten Nikolaus Marschalk, in: Kultureller Austausch. Bilanz und Perspektiven der Frühneuzeitforschung, hrsg. von Michael North, Böhlau 2009, S. 253-272

Das selbst bestimmte Sterben: zur Geistesgeschichte eines aktuellen Verlangens, in: Ethik und Erinnerung – Zur Verantwortung der Psychiatrie in Vergangenheit und Gegenwart, hrsg. von Ekkehardt Kumbier, Stefan J. Teipel und Sabine C. Herpertz, Lengerich u.a. 2009, S. 173-185

Zu Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Volkhard Huth und Matthias Asche (Hrsg.), Geheime Eliten. Bensheimer Gespräche 1 und 2 (erscheint 2013)

Leibarzt und Professor. Zum Verhältnis von Hofmedizin und Universitätsmedizin am Beispiel von Mecklenburg-Schwerin, 1776-1800, Mecklenburgische Jahrbücher 2016 (Ms. angenommen)

Zeitschriftenaufsätze

Zu einigen Aspekten der Entwicklung der Sozialhygiene in Mecklenburg vor 1945, Das Gesundheitswesen 59 (1997), S. 110-116

Züchtung, Leistung und Gesundheit als nationalsozialistische Leitideen, Zeitgeschichte regional 10 (2006), H. 2, S. 78-82 (gemeinsam mit Heinz-Peter Schmiedebach)

Medical Enlightenment as literary strategy at the court of Mecklenburg-Schwerin, Medizinhistorisches Journal, 2017 (in Vorbereitung)

Haskala, Pietismus und die Krankheit der deutschen universitären Aufklärung am Beispiel des Rostocker Orientalisten Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815), Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 2016 (gemeinsam mit Michael Busch) (Ms. angenommen)

 

 

 

IX. Hofmedizin

Buchbeiträge

Philosophen, Leibärzte, Charlatane. Von königlichen Hämorrhoiden und anderen Malaisen, in: Friedrich der Große in Europa. Geschichte einer wechselvollen Beziehung, hrsg. von Bernd Sösemann und Gregor Vogt-Spira, Bd. 1, Stuttgart 2012, S. 52-67 (online verfügbar)

Friedrich II. von Preußen und die Töpfe des Epikur, oder: Gehörte auch la Bombe à la Sardanaple zum Speisezettel der Kuren in Aachen und Pyrmont?, in: Aus dem politischen Küchenkabinett. Eine kurze Kulturgeschichte der Kulinarik (Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Jakob Rösel), hrsg. von Ludmila Lutz-Auras und Pierre Gottschlich, Baden-Baden 2013, S. 193-219 (online verfügbar)

Zu Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Volkhard Huth und Matthias Asche (Hrsg.), Geheime Eliten. Bensheimer Gespräche 1 und 2 (erscheint 2013)

Zu Stellung und Selbstverständnis von Hof- und Leibärzten an den Höfen von Berlin/Potsdam und Schwerin/Ludwigslust in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Volkhard Huth (Hrsg.), Geheime Eliten? Bensheimer Gespräche 2010/2011 (Bensheimer Forschungen zur Personengeschichte, Bd. 1), Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann, 2014, S. 287-309

Leibarzt und Professor. Zum Verhältnis von Hofmedizin und Universitätsmedizin am Beispiel von Mecklenburg-Schwerin, 1776-1800, Mecklenburgische Jahrbücher 2016 (Ms. angenommen)

Zeitschriftenaufsätze

Medical Enlightenment as literary strategy at the court of Mecklenburg-Schwerin, Medizinhistorisches Journal, 2017 (in Vorbereitung)

X. Herausgeberschaft von Sammelbänden

Die Medizin an der Berliner Universität und an der Charité zwischen 1810 und 1850, hrsg. gemeinsam mit Peter Schneck (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 67), Husum 1995

Kranksein in der Zeit. Referate des Rostocker Medizin- und Wissenschaftshistorikertreffens 1995 (Rostocker Medizinische Beiträge, H. 5), Rostock 1996

Medizingeschichte und Gesellschaftskritik. Festschrift für Gerhard Baader, hrsg. gemeinsam mit Michael Hubenstorf, Ragnhild Münch, Sabine Schleiermacher, Heinz-Peter Schmiedebach und Sigrid Stöckel, Redaktion: H.-U. Lammel (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 81), Husum 1997

Schweinsledereinband und japanisches Wachs. Geschichtliche Einblicke in die Medizinische Fakultät (Beiträge zur Rostocker Universitätsgeschichte, H. 25), Rostock 2002

Georg Harig, Aufsätze zur Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, Marburg 2007

Tochter oder Schwester – die Universität Greifswald aus Rostocker Sicht. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2006/07 (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 8), Rostock 2010 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Wissen im Wandel – Disziplinengeschichte im 19. Jahrhundert. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2007/08 (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 9), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Frauen in der Wissenschaft. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2008/09 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 16), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Wie schreibt man Rostocker Universitätsgeschichte? Referate und Materialien der Tasgung am 31. Januar 2010 in Rostock (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 18), Rostock 2011 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Die Rostocker Universität von 1933 bis 1945. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Sommersemester 2011/12 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 21), Rostock 2012 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Rostocker gelehrte Köpfe. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Wintersemester 2010/11 (Rostocker Studien zur Wissenschaftsgeschichte, Bd. 22), Rostock 2012 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Jüdische kulturelle und religiöse Einflüsse auf die Stadt Rostock und ihre Universität (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 27), Rostock 2014 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Facetten Rostocker Universitätsgeschichtsschreibung (Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 28), Rostock 2014 (gemeinsam mit Gisela Boeck)

Der Rostocker Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) und seine internationalen Netzwerke, hrsg. gemeinsam mit Hillard von Thiessen (in Vorbereitung)

XI. Lexikonartikel

Herman Boerhaave, in: Fachlexikon abc Forscher und Erfinder, hrsg. von Hans-Ludwig Wußing, Hans Dietrich, Walter Purkert und Dietrich Tutzke, Frankfurt am Main 1992, S. 74-75

Friedrich Hoffmann, in: Fachlexikon abc Forscher und Erfinder, hrsg. von Hans-Ludwig Wußing, Hans Dietrich, Walter Purkert und Dietrich Tutzke, Frankfurt am Main 1992, S. 283-284

Giovanni Battista Morgagni, in: Fachlexikon abc Forscher und Erfinder, hrsg. von Hans-Ludwig Wußing, Hans Dietrich, Walter Purkert und Dietrich Tutzke, Frankfurt am Main 1992, S. 414-415

Thomas Sydenham, in: Fachlexikon abc Forscher und Erfinder, hrsg. von Hans-Ludwig Wußing, Hans Dietrich, Walter Purkert und Dietrich Tutzke, Frankfurt am Main 1992, S. 551-552

Lemma 'Naturbegriff (Physis, Natura)', in: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike in 15 Bänden, hrsg. von Manfred Landfester in Verbindung mit Hubert Cancik und Helmuth Schneider, Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte, Bd. 15.1, Stuttgart/Weimar 2001, Sp. 771-780

Lemma 'Physiognomie' (Anthropologie), in: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike in 15 Bänden, hrsg. von Helmut Landfester in Verbindung mit Hubert Cancik und Helmuth Schneider, Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte, Bd. 15.2, Weimar/Stuttgart 2002, Sp. 349-352

Lemmata: August Friedrich Hecker, John Howard, Richard Mead, Johann Nepomuk Rust, in: Pschyrembel Wörterbuch Medizingeschichte, hrsg. von Werner Gerabek, Berlin: De Gruyter 2005, S. 542b-543a, 631b-632a, 900a, 1276a-b

Lemma „Johann Carl Wilhelm Moehsen“, in: Dictionary of Eigtheenth Century German Philosophers, hrsg. von Heiner Klemme und Manfred Kühn, Bd. 2, London und New York 2010, S. 814b-815b

Lemma „Benedict Stilling“, in: Neue Deutsche Biographie, München 2012

Lemma "Detharding", in Rostock-Lexikon, hrsg. von Reno Stutz u.a., 2015 (in Vorbereitung)

Lemma "Epidemien", in: Rostock-Lexikon, hrsg. von Reno Stutz u.a., 2015 (in Vorbereitung)

Lemma "Medizin", in: Das 18. Jahrhundert: Lexikon zur Antikenrezeption in Aufklärung und Klassizismus (Der Neue Pauly, Suppl.13), hrsg. von Joachim Jacob und Johannes Süßmann, Verlag J.B.Metzler, Stuttgart und Weimar 2016.

Lemma "Gesundheitsregeln", in: Das 18. Jahrhundert: Lexikon zur Antikenrezeption in Aufklärung und Klassizismus (Der Neue Pauly, Suppl.13), hrsg. von Joachim Jacob und Johannes Süßmann, Verlag J.B.Metzler, Stuttgart und Weimar 2016.

XII. Rezensionen

Achim Thom und Karl-Heinz Karbe, Henry Ernest Sigerist (1891-1957). Begründer der modernen Sozialgeschichte der Medizin. Ausgewählte Texte (Sudhoffs Klassiker der Medizin, Neue Folge, Bd. 1), Leipzig 1981, in: NTM-Schriftenreihe für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 20 (1983), H. 2, S. 116-117

Das Allgemeine Krankenhaus Fürstbischof Franz Ludwig von Erthals in Bamberg. Katalog zur Ausstellung der Staatsbibliothek Bamberg, hrsg. von B. Schemmel, Bamberg 1984, in: NTM-Schriftenreihe für Geschichte der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 25 (1988), H. 1. S. 20

Brigitte Lohff, Die Suche nach der Wissenschaftlichkeit der Physiologie in der Zeit der Romantik. Ein Beitrag zur Erkenntnisphilosophie der Medizin (Medizin in Geschichte und Kultur, Bd. 17), Stuttgart und New York 1990, in: History and Philosophy of the Life Sciences 14 (1992), S. 352-354

Günther Lorenz, Antike Krankenbehandlung in historisch-vergleichender Sicht. Studien zum konkret-anschaulichen Denken (Bibliothek der klassischen Altertumswissenschaften, N. F., 2. Reihe, Bd. 81), Heidelberg 1990, in: History and Philosophy of the Life Sciences 15 (1993), S. 96-97

Sabine Sander, Handwerkschirurgen. Sozialgeschichte einer verdrängten Berufsgruppe (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 83), Göttingen 1989, in: NTM - Internationale Zeitschrift für Geschichte und Ethik der Naturwissenschaften, Technik und Medizin, N.S., 1 (1993), S. 271-272

Vivian Nutton (Hrsg.), Medicine at the Courts of Europe, 1500-1837 (The Wellcome Institute Series in the History of Medicine), London und New York 1990, in: History and Philosophy of the Life Sciences 16 (1994), S. 363-368

Anneliese Ego, Animalischer Magnetismus oder Aufklärung. Eine mentalitätsgeschichtliche Studie zum Konflikt um ein Heilkonzept im 18. Jahrhundert (Epistemata. Würzburger wissenschaftliche Studien, Reihe Literaturwissenschaft, Bd. 68), Würzburg 1991, in: History and Philosophy of the Life Sciences 16 (1994), S. 512-514

Volker Hess, Von der semiotischen zur diagnostischen Medizin. Die Entstehung der klinischen Methode zwischen 1750 und 1850 (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, H. 66), Husum 1993, in: History and Philosophy of the Life Sciences 18 (1996), S. 140-142

Mögen viele Lehrmeinungen um die eine Wahrheit ringen. 575 Jahre Universität Rostock, hrsg. vom Rektor der Universität Rostock, Rostock 1994, , in: NTM, N. S. 5 (1997), S. 186-188

Francisca Loetz, Vom Kranken zum Patienten. „Medikalisierung“ und medizinische Vergesellschaftung am Beispiel Badens 1750-1850 (Medizin, Gesellschaft und Geschichte, Beih. 2), Stuttgart 1993, in: History and Philosophy of the Life Sciences 19 (1997), S. 431-433

Peter Theodor von Leveling, Pragmatische Geschichte der Heilkunst. Manuskript einer Vorlesung an der Universität Landshut aus dem Jahre 1803, hrsg., erläutert und mit einer Einleitung versehen von Paul U. Unschuld und Wolfgang Locher, München 1992, in: History and Philosophy of the Life Sciences 19 (1997), S. 430-431

Stefan Kroll, Stadtgesellschaft und Krieg. Sozialstruktur, Bevölkerung und Wirtschaft in Stralsund und Stade 1700 bis 1715 (Göttinger Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 18), Göttingen 1997, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 47 (1999), S. 454f.

Martin Rheinheimer (Hg.), Subjektive Welten. Wahrnehmung und Identität in der Neuzeit (Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins, 30) Neumünster 1998, in: Zeitgeschichte regional 3 (1999), H. 2, S. 102-103

Matthias Asche: Von der reichen hansischen Bürgeruniversität zur armen mecklenburgischen Landeshochschule. Das regionale und soziale Besucherprofil der Universitäten Rostock und Bützow in der Frühen Neuzeit (1500-1800) (Contubernium, Bd. 52), Stuttgart 2000, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 49 (2001), S. 462-463

Leo Gosteli, Urs Boschung und Peter Brosche (Hrsg.): Astronom, Weltbürger, Blasensteinpatient. Franz Xaver von Zachs Briefe an Rudolf Abraham von Schiferli 1821-1832 (Gesnerus, Suppl. 45), Schwabe & Co. AG: Basel 1998, in: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 11 (2001), S. 297-298

Deutsch-russische Beziehungen in Medizin und Naturwissenschaft, hrsg. von Dietrich von Engelhardt und Ingrid Kästner, Aachen; Bd. 1 (2000): Ingrid Kästner (Hg.), Deutsch-russische Beziehungen in der Medizin des 18. und 19. Jahrhunderts. Vorträge des Symposiums vom 27. und 28. März 1999 am Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig; Bd. 2 (2000): Ingrid Kästner und Regine Pfrepper (Hg.), Medizin und Pharmazie im 18. und 19. Jahrhundert. Beiträge zur Geschichte der Wissenschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und dem Russischen Reich. Vorträge des Workshops vom 27. Sept. 1999 in Leipzig; Bd. 3 (2000): Anna M. Ivachnova, Bibliographie der Literatur zur Homöopathie in der russischen Nationalbibliothek St. Petersburg, in: Gesnerus 59 (2002), S.124-125

Johanna Geyer-Kordesch: Georg Ernst Stahl. Pietismus, Medizin und Aufklärung in Preußen im 18. Jahrhundert (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung, Bd. 13), Tübingen 2000, in: Das Achtzehnte Jahrhundert 26 (2002), H. 2, S. 241-243

Karl Härter (Hg.): Policey und frühneuzeitliche Gesellschaft (Ius commune, Sonderh. 129), Frankfurt/Main: Vittorio Klostermann 2000, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 50 (2002), S. 81-83

Roger Paulin, Der Fall Wilhelm Jerusalem. Zum Selbstmordproblem zwischen Aufklärung und Empfindsamkeit (Kleine Schriften zur Aufklärung, Bd. 6) Göttingen: Wallstein Verlag 1999, in: Das achtzehnte Jahrhundert 28 (2004), S. 106-107

Helmut Zedelmaier und Martin Mulsow (Hg.), Die Praktiken der Gelehrsamkeit in der Frühen Neuzeit (Frühe Neuzeit, Bd. 64), Tübingen: Niemeyer 2001, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 52 (2004), S. 563-564

David Cantor (Hg.), Reinventing Hippocrates (The History of Medicine in Context), Aldershot u. a.: Ashgate 2002, in: sehepunkte 4 (2004), Nr. 6 [15.06.2004], URL:<http://www.sehepunkte.historicum.net/2004/06/4314.html>

Bettina Wahrig und Werner Sohn (Hg.), Zwischen Aufklärung, Policey und Verwaltung. Zur Genese des Medizinalwesens 1750-1850 (Wolfenbütteler Forschungen, Bd. 102), Wiesbaden: Harrassowitz 2003, in: NTM. Internationale Zeitschrift für Geschichte und Ethik der Naturwissenschaften, Technik und Medizin 13 (2006) (im Druck)

Andreas Frewer, Bibliotheca Sudhoffiana. Medizin und Wissenschaftsgeschichte in der Gelehrtenbibliothek von Karl Sudhoff (Sudhoffs Archiv, Beih. 52), Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2003, in: sehepunkte 5 (2005), Nr. 5 [15.05.2005], URL: <http://www.sehepunkte.historicum.net/2005/05/4516.html>

Christian Heinrich Spieß, Biographien der Selbstmörder, hrsg. von Alexander Kosenina, Göttingen: Wallstein 2005, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 3 [15.03.2007], URL: <http://www.sehepunkte.de/2007/03/11705.html>

Ralph Häfner und Markus Völkel (Hg.), Der Kommentar in der frühen Neuzeit (Frühe Neuzeit, Bd. 115), Tübingen: Niemeyer 2006, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 55 (2007) (im Druck)

Stefan Schweizer, Anthropologie der Romantik. Körper, Seele und Geist. Anthropologische Gottes-, Welt- und Menschenbilder der wissenschaftlichen Romantik. Paderborn, München, Wien, Zürich: Ferdinand Schöningh 2008, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 32, 2009, S. 384-386

Sonja Kinzler, Das Joch des Schlafs. Der Schlafdiskurs im bürgerlichen Zeitalter (Kulturgeschichte der Medizin; 1). Köln, Weimar, Wien 2011, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 35, 2012, S. 68-70

Matthias Manke und Ernst Münch (Hrsg.), Alt werden in Mecklenburg im Wandel der Zeit (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg, Reihe B, N.F., Bd. 3), Lübeck: Schmidt-Römhild, 2012, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 62 (2014), S. 162-164

Martin Gierl, Geschichte als präzisierte Wissenschaft. Johann Christoph Gatterer und die Historiographie des 18. Jahrhunderts im ganzen Umfang (Fundamenta historica, Bd. 4), Stuttgart -- BadCannstatt: fromann-holzboog, 2012, in: NTM 2015 (im Druck)

Wilhelm Boes, Hans Deuschl, der Begründer und erste Leiter der "Führerschule der Deutschen Ärzteschaft" in Alt Rehse, in: Rainer Stommer (Hrsg.), Berlin, 2008, in Zeitgeschichte regional 18, 2014, H.2, S. 133a-134a