Promotion

Voraussetzungen für eine Promotion am Arbeitsbereich Geschichte der Medizin

  • Erfüllung der formalen Voraussetzungen, vgl. Promotionsordnung der Universitätsmedizin Rostock
  • Teilnahme am Seminar zur Einführung in die Grundlagen des medizinhistorischen Arbeitens
  • wissenschaftliches Interesse und Motivation für die Beschäftigung mit historischen Aspekten der Medizin
  • Bereitschaft, sich in Methoden der Geschichtswissenschaften einzuarbeiten
  • Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • ein realistischer Arbeits- und Zeitplan

Die Promotionsthemen sollten möglichst einen Zusammenhang mit den Forschungsschwerpunkten des Arbeitsbereiches aufweisen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail bei Prof. Dr. med. Ekkehardt Kumbier und fügen ein Motivationsschreiben sowie einen tabellarischen Lebenslauf bei.

Das Seminar zur Einführung in die Grundlagen des medizinhistorischen Arbeitens findet in jedem Wintersemester statt, vgl. auch Vorlesungsverzeichnis der Universität Rostock. Im Seminar werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und insbesondere für das historische Arbeiten vermittelt. In der Regel werden dann auch die Themen festgelegt. Nach Abschluss des Seminars kann jeder Teilnehmende ein Exposé erarbeiten, in dem das gewählte Thema im Mittelpunkt steht. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Vielzahl an Promotionsanfragen und der begrenzten personellen Kapazität über die Übernahme der Betreuung erst nach Abgabe und Begutachtung des Exposés entscheiden.