Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Prof. Dr. med. Ekkehardt Kumbier

Leiter der Einrichtung

Curriculum vitae

  • Studium der Humanmedizin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Weiterbildungsstudium „Medizinische Ethik“ an der FernUniversität in Hagen
  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • apl. Professor für Psychiatrie, Universitätsmedizin Rostock
  • Leiter des Arbeitsbereiches Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Rostock

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Lehr- und Forschungsgebiete

Geschichte der Psychiatrie und medizinischen Forschung einschließlich ethischer Implikationen, Geschichte der Neurowissenschaften im 20. Jahrhundert, Wissenschaftsgeschichte

Funktionen

Leiter des Referats Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)

stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (DGGN)

Sprecher des Arbeitskreises zur Geschichte der Psychiatrie in der DDR

zusammen Prof. Dr. med. Oliver Hakenberg Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ethik und Recht in der Medizin an der Universität Rostock (ERMUR)

Mitglied der Archivkommission der Universität Rostock

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Erinnerungs-, Bildungs- und Begegnungsstätte Alt Rehse

Mitglied im Beirat der DGPPN zur Wanderausstellung „Wertlos, abtransportiert, vernichtet“ (abgeschlossen)

Mitglied der Kommission Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) (abgeschlossen)

Publikationen

2020

Kumbier E (2020, Hg.): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin

Kumbier E (2020): Vorbemerkungen. In: Kumbier E (Hg): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin, S. 9–17.

Kumbier E (2020): Schwieriger Neuanfang: Die Gründung der Fachgesellschaften für Psychiatrie und Neurologie in der DDR zwischen Autonomiebestrebung und staatlicher Ideologie. In: Kumbier E (Hg): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin, S. 137–158.

Kumbier E (2020): Dialyseverfahren in der Therapie der Schizophrenien – Ein Beitrag zur Geschichte der biologisch orientierten Forschungsrichtung in der Psychiatrie. In: Kumbier E (Hg): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin, S. 277–292.

Kumbier E (2020): Alte Idee – neues Gewand? Helmut Rennert und die Universalgenese der endogenen Psychosen. In: Kumbier E (Hg): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin, S. 292–312.

Kumbier E, Haack K (2020): Die Therapeutische Gemeinschaft und das Arzt-Schwester-Patient-Verhältnis in der Psychiatrie zwischen therapeutischem Anspruch und sozialistischer Realität. In: Wahl M (Hg), Volkseigene Gesundheit: Reflexionen zur Sozialgeschichte des Gesundheitswesens der DDR. Franz Steiner, Stuttgart, S. 111–134.

Kumbier E, Haack K (2020): Psychiatriereformen in der DDR – Chancen und Grenzen. In: Westfälische Forschungen 70, S. 103–120.

Kumbier E, Haack K (2020): Zur Genese, Etablierung und Ausdifferenzierung der Psychiatrie an der Universität Rostock. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 26, S. 287–312

Kumbier E (2020): Eine solche Pandemie gab es noch nie? Zum Umgang mit Epidemien und Seuchen in der Zeit. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 30 (5): 180–183.

Häßler F, Kölch M, Kumbier E, Weirich S, Reis O (2020): Vergleich der stationären Kinderpsychiatrie 1960 und 2015 in Rostock. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiatr 69: 737–748.

2019

Kumbier E (2019): Gift im Filter: der Einsatz von „Detoxikationsverfahren“ bei Schizophrenien. Nervenarzt 90: 1135–1143

Kumbier E (2019) Die Aufteilung des psychiatrischen Lehrstuhls 1958. Notwendige Fächerdifferenzierung oder politisches Kalkül? In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 357–368

Kumbier E, Karenberg A (2019) „Einen Lehrauftrag für Neurologie hat Herr C. ja nicht“ – Die schwierige Disziplingenese der Neurologie zwischen Innerer Medizin und Psychiatrie. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 145–159

Kumbier E, Haack K (2019): Spezialisierung und Professionalisierung – Die Herausbildung der modernen Medizin an der Universität Rostock unter besonderer Berücksichtigung der Psychiatrie. In: von der Höh M (Hg.) Traditionen, Zäsuren, Dynamiken: 600 Jahre Universität Rostock. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 287–312

Haack K, Kumbier E (2019): Der Michaelshof Rostock-Gehlsdorf in der Zeit des Nationalsozialismus – Zwischen pädagogischer Fürsorge und psychiatrischer Praxis. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 25, S. 291–315

2018

Kumbier E (2018): Von gestern für heute: Psychiatrie in der DDR. Psyche im Fokus 2: 40–45

Kumbier E, Steinberg H (Hrsg.) (2018): Psychiatrie in der DDR. Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 24, be.bra wissenschaft verlag, Berlin

Kumbier E, Haack K (2018): Euthanasie (S. 139), Gehlsheim (S. 180-182), Rosenfeld, Max (S. 403-404), Kleist, Karl (S. 278), Zwangssterilisation (S. 578-579). In: Stutz R, Keipke B, Lorenzen-Schmidt A, Münch E (Hrsg) Rostock Lexikon – Alles über die Hanse- und Universitätsstadt. Hinstorff-Verlag, Rostock

Kumbier E (2018): Rezension zu: Gedenkbuch für die Münchner Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde. Herausgegeben vom NS-Dokumentationszentrum München und dem Bezirk Oberbayern durch M. v. Cranach, A. Eberle, G. Hohendorf und S. v. Tiedemann. Nervenarzt 89: 1301

Bashian N, Zettl UK, Kumbier E (2018): Johannes Sayk (1923–2005) – Wegbereiter der modernen Liquorzytologie. Historische Betrachtungen zum Leben und Werk. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 24, S. 55–73

2017

Kumbier E, Haack K (2017): Psychiatrie in der DDR zwischen Aufbruch und Stagnation: Die Brandenburger Thesen zur „Therapeutischen Gemeinschaft“ (1974/76). Psychiat Prax 44: 434–445

Kumbier E, Zettl UK (2017): Hans Queckenstedt (1876-1918). J Neurol 264: 1032–1034

Kumbier E (2017): Rezension zu S. Coché: Psychiatrie und Gesellschaft. Psychiatrische Einweisungspraxis im „Dritten Reich“, der DDR und der Bundesrepublik (1941-1963). Psychiat Prax 44: 419–420

Dahlmann N, Zettl UK, Kumbier E (2017): The development of Sayk’s cell sedimentation chamber – A historical view on clinical cerebrospinal fluid diagnostics. Eur Neurol 77: 162–167

Haack K, Kumbier E (2017): Der perfekte Therapeut – The Snake Pit. In: Poltrum M, Rieken B (Hrsg.) Seelenkenner Psychoschurken – Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, S. 293–305

Haack K, Kumbier E, Karenberg A (2017): Was ist Wahn – Und was ist Wirklichkeit? Das Cabinet des Dr. Caligari. In: Poltrum M, Rieken B (Hrsg.) Seelenkenner Psychoschurken – Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, S. 129–141

2016

Kumbier E, Wandschneider R, Thome J (2016): Psychiatrie zwischen Neuro- und Sozialwissenschaften. Fortschr Neurol Psychiat 84: S59–S60

Kumbier E (2016): Helmut Rennert - Protagonist der Psychiatrie in der DDR? Acta Historica Leopoldina 65: 21–36

Kumbier E (2016): Fachgesellschaft zwischen Autonomie und staatlicher Ideologie – Die Gründung der Gesellschaft für Psychiatrie und Neurologie in Mecklenburg. Fortschr Neurol Psychiat 84: S98–S100

Haack K, Kumbier E (2016): Psychopathenfürsorge in Rostock. Fortschr Neurol Psychiat 84: S95–S97

Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) (2016): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 22, Königshausen & Neumann, Würzburg

Rotzoll M, Kumbier E (2016): Literaturrecherche ist keine Nebensache. Nervenarzt 87: 1107–1108

2015

Kumbier E (2015): Rezension zu H. G. Loos: Herzberge. Die Geschichte des psychiatrischen Krankenhauses Berlin-Herzberge von 1893 bis 1993. Nervenarzt 86: 1090

Kumbier E (2015): Sozialistische Hochschulpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Die Universitätsnervenklinik Rostock von 1946 bis 1961. In: Münch E, Krüger K (Hrsg.): Der Festungskurier. Beiträge zur Mecklenburgischen Landes- und Regionalgeschichte vom Tag der Landesgeschichte im Oktober 2014 in Dömitz. Schriftenreihe des Museums Festung Dömitz. Bd. 15, S. 95–117

Kumbier E, Armbruster J (2015): Sozialpsychiatrische Reformen in der DDR: Ein Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte der ostdeutschen Psychiatrie. Nervenheilkunde 34: 362–366

Kumbier E, Haack K (2015): Hochschullehrer in der SBZ und DDR bis 1961: Der akademische Generationswechsel an den Universitätsnervenkliniken. Nervenarzt 86: 624–634

Haack K, Kumbier E (2015): Psychiatrie im Nationalsozialismus. Nervenheilkunde 34: 355–360

Haack K, Kumbier E (2015): Die nationalsozialistische „Euthanasie“-Aktion in Mecklenburg – Ein Überblick. Zeitgeschichte regional 19, S. 40–46

Haack K, Kumbier E (2015): Zur Genese der forensischen Psychiatrie. "Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?" Psyche im Fokus 1: 34–37

Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) (2015): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 21, Königshausen & Neumann, Würzburg

Steinberg H, Kumbier E (2015): 25 Jahre nach dem Mauerfall: Zum Stand der Aufarbeitung der Psychiatrie in der DDR. Psychiat Prax 42: 1–3

Teitge M, Kumbier E (2015): Zur Geschichte der DDR-Fachzeitschrift „Psychiatrie, Neurologie und medizinische Psychologie“ (1949-1990). Nervenarzt 86: 614–623

Teitge M, Kumbier E (2015): Medizinisches Publizieren als Politikum - Zur Entstehungsgeschichte der Zeitschrift „Psychiatrie, Neurologie und medizinische Psychologie“ in der SBZ/DDR. die hochschule. journal für wissenschaft und bildung 24: 89–100

2010–2014

Kumbier E (2014): Rezension zu T. R. Müller und B. Mitzscherlich (Hrsg.): Psychiatrie in der DDR - Erzählungen von Zeitzeugen. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde 20: 589–593

Armbruster J, Kumbier E, Stommer R (Hrsg.) (2014) Themenheft zu NS-„Euthanasie“: Verbrechen an psychisch Kranken in Mecklenburg und Pommern. Trauma & Gewalt 8 (4)

Haack K, Kumbier E (2014) Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten in Mecklenburg während der NS-Zeit. Trauma & Gewalt 8: 272–284

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2014) „Kindereuthanasie“ in Mecklenburg – Zum Schicksal der „Sonnenlandkinder“ aus Lobetal (Lübtheen). Trauma & Gewalt 8: 286–293

Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) (2014): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 20, Königshausen & Neumann, Würzburg

Domes G, Kumbier E, Heinrichs M, Herpertz SC (2014): Oxytocin promotes facial emotion recognition and amygdala reactivity in adults with Asperger syndrome. Neuropsychopharmacology 39: 698–706

Kumbier E (2013): Rezension zu W. Burgmair, E. J. Engstrom und M. M. Weber (Hrsg.): Emil Kraepelin - Kraepelin in München III 1921-1926. Nervenheilkunde 32: 883

Kumbier E, Haack K, Hoff P (2013): Soziale Psychiatrie: Historische Aspekte ihrer Entwicklung in Deutschland und in der Schweiz. In: Rössler W, Kawohl W (Hrsg.) Soziale Psychiatrie. Das Handbuch für die psychosoziale Praxis. Kohlhammer, Stuttgart, Bd. 1: Grundlagen, S. 34–46

Kumbier E, Haack K, Steinberg H (2013): 50 Jahre Rodewischer Thesen - Zu den Anfängen sozialpsychiatrischer Reformen in der DDR. Psychiat Prax 40: 313–320

Domes G, Heinrichs M, Kumbier E, Grossmann A, Hauenstein K, Herpertz SC (2013): Effects of Intranasal Oxytocin on the Neural Basis of Face Processing in Autism Spectrum Disorder. Biol Psychiatry 74:164–171

Haack K, Kumbier E (2013): Verbrechen an Kindern und Jugendlichen in der NS-Zeit. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41 (Sonderheft): 12–19

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013): „Irgend eine angenehme Seite ist bei dem Jungen nicht zu entdecken“ – Aspekte der „Kindereuthanasie“ in Schlesien. Prax Kinderpsychol Kinderpsychiat 62: 391–404

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013) Lebensunwert? Menschen mit Behinderungen im Wandel der Zeit unter besonderer Berücksichtigung der Rostocker Verhältnisse im Nationalsozialismus. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 19, S. 399–418

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013): Nationalsozialistische „Kindereuthanasie“ – Das Beispiel Günter N. Zur Verantwortung der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41: 173–179

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013): Günter Nevermann (1933–1942) Eine Lebensgeschichte. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41 (Sonderheft): 20–24

Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) (2013): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 19, Königshausen & Neumann, Würzburg

Kumbier E (2012): Zur Erinnerung an das Leben und Werk von Helmut Rennert (1920-1994). Nervenarzt 83: 76–83

Kumbier E (2012): Rezension zu K.-J. Neumärker: "…der Wirklichkeit abgewandt" - Eine Wissenschaftshistorische Darstellung des Autismus. Psychiat Prax 39: 48

Kumbier E, Herpertz SC (2012): Humangenetik, Verhaltensgenetik und Psychiatrie: Peter Propping und die Implementierung psychiatrisch-genetischer Forschungskonzepte, ca. 1970-1984. In: Cottebrune A, Eckart WU (Hrsg.): Das Heidelberger Institut für Humangenetik: Vorgeschichte und Ausbau (1962–2012). Institut für Humangenetik der Universität Heidelberg, S. 208–218

Haack K, Kumbier E (2012): History of Social Psychiatry. Curr Opin Psychiatry 25: 492–496

Haack K, Kumbier E (2012): Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ein historischer Streifzug. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 18, S. 251–270

Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) (2012): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 18, Königshausen & Neumann, Würzburg

Haack K, Kumbier E (2011): Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten in der Zeit des Nationalsozialismus – Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung von Mecklenburg und spezifisch Rostock. In: Lammel HU, Boeck G (Hrsg.): Wie schreibt man Rostocker Universitätsgeschichte? Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 18, S. 75–92 und in erweiterter und aktualisierter Form (2012) In: Boeck G, Lammel HU (Hrsg.): Die Universität Rostock in den Jahren 1933–1945. Referate der interdisziplinären Ringvorlesung des Arbeitskreises „Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte“ im Sommersemester 2011. Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 21, S. 227–242

Kumbier E (2011): Helmut Rennert: Ein Antipode Karl Leonhards? Zur Entstehungsgeschichte der Universalgenese der endogenen Psychosen. In: Höppner J, Schläfke D, Thome J (Hrsg.): Impulse für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in der Lebensspanne. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, S. 1–18

Kumbier E (2011): Rezension zu W. Burgmair, E. J. Engstrom und M. M. Weber (Hrsg.) Kraepelin, Emil: Kraepelin in München II 1914-1921 Nervenarzt 82: 562–563

Kumbier E, Haack K (2011): Sozialistische Hochschulpoltitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Das Beispiel Hans Heygster an der Universitäts-Nervenklinik Rostock. Würzbg Medizinhist Mitt 30: 139–162

Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) (2011): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 17, Königshausen & Neumann, Würzburg

Kumbier E (2010): Die Entstehungsgeschichte der Kinderneuropsychiatrie an den Universitäten der DDR unter besonderer Berücksichtigung der Universitätsnervenklinik Rostock. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 16, S. 353–371

Kumbier E, Häßler F (2010): 50 Jahre universitäre Kinderneuropsychiatrie in Rostock. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 38: 155–160

Kumbier E, Herpertz SC (2010): Helmut Rennert’s Universal Genesis of Endogenous Psychoses: The Historical Concept and its Significance for Today’s Discussion on Unitary Psychosis. Psychopathology 43: 335–344

Kumbier E, Domes G, Herpertz-Dahlmann B, Herpertz SC (2010): Autismus und autistische Störungen: Historische Entwicklung und aktuelle Aspekte. Nervenarzt 81: 55–65

Gutmann P, Kumbier E (2010): Zur Geschichte der Psychiatrie und Nervenheilkunde in Halle – Ein Überblick. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 16, S. 11–27

Haack K, Kumbier E (2010): Lebensspuren - Opfer der Rostocker Psychiatrischen und Nervenklinik während der Zeit des Nationalsozialismus. Trauma & Gewalt 4: 282–292

Haack K, Kumbier E, Herpertz SC (2010): Illnesses of the will in "pre-psychiatric" times. Hist Psychiatr 21: 261–277

Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) (2010): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 16, Königshausen & Neumann, Würzburg

bis 2009

Kumbier E (2009): Die Entstehung der Fachgesellschaften für Psychiatrie und Neurologie in der DDR. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 15, S. 403–422

Kumbier E (2009): Erkennen des Asperger-Syndroms bei Erwachsenen: Der Weg zu einer individuellen Diagnose. In: Autismus Deutschland e.V. Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus (Hrsg.): Autismus – Der individuelle Weg. S. 132–139

Kumbier E, Zettl UK (2009): Pioneers in Neurology: Johannes Sayk (1923–2005). J Neurol 256: 2109–2010

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2009): Franz Günther von Stockert im Spannungsfeld von Politik und Wissenschaft - Ein Beitrag zur Geschichte der Nervenheilkunde in der DDR. Fortschr Neurol Psychiat 77: 285–288

Kumbier E, Haack K, Zettl UK (2009): Fächerdifferenzierung unter sozialistischen Bedingungen – Die Etablierung der Neurologie an der Universität Rostock. Fortschr Neurol Psychiat 77 (Suppl. 1): S3–S6

Kumbier E, Teipel S, Herpertz SC (Hrsg.) (2009): Ethik und Erinnerung – Zur Verantwortung der Psychiatrie in Vergangenheit und Gegenwart. Pabst Science Publishers, Lengerich

Haack K, Kumbier E (2009): Die Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie-Aktion T4" der Universitätsnervenklinik Rostock-Gehlsheim. In: Kumbier E, Teipel S, Herpertz SC (Hrsg.): Ethik und Erinnerung – Zur Verantwortung der Psychiatrie in Vergangenheit und Gegenwart. Pabst Science Publishers, Lengerich, S. 46–58

Haack K, Kumbier E, Herpertz SC (2009): Erinnern - Betrauern - Wachrütteln: Zum Gedenken an die Opfer von Zwangssterilisationen und "Euthanasie" in der Zeit des Nationalsozialismus. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 15, S. 215–228

Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) (2009): Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 15, Königshausen & Neumann, Würzburg

Kumbier E (2008): Kontinuität im gesellschaftlichen Umbruch – Der Psychiater und Hochschullehrer Rudolf Thiele (1888-1960). In: Helmchen H (Hrsg.) Psychiater und Zeitgeist – Zur Geschichte der Psychiatrie in Berlin. Pabst Science Publishers, Lengerich, S. 319–332

Kumbier E, Haack K (2008): Psychiatrie an den Mitteldeutschen Universitätsnervenkliniken 1945–1961. In: Marneros A, Röttig D (Hrsg.): Biogenese und Psychogenese. Roderer, Regensburg, S. 126–135

Kumbier E, Höppner J (2008): Die neuroleptische Behandlung des Dermatozoenwahns – Erste Erfahrungen mit Aripiprazol. Hautarzt 59: 728–733

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2008): Betrachtungen zum Autismus: Ein historischer Streifzug durch psychiatrisch - psychologische Konzepte. Fortschr Neurol Psychiat 76: 484–490

Domes G, Kumbier E, Herpertz-Dahlmann B, Herpertz SC (2008): Autismus und soziale Kognition: Eine Übersicht funktioneller Bildgebungsstudien. Nervenarzt 79: 261–274

Haack K, Kumbier E (2008): Brücken zwischen „Hallescher Psychomedizin“ und Psychiatrie - „… ich will es… nicht rathen, daß Sie mit Ihren Patienten wie mit einer blossen Maschine… umgehen“ Ernst Anton Nicolai (1722–1802). Nervenheilkunde 27: 928–932

Haack K, Steinberg H, Herpertz SC, Kumbier E (2008): "Vom versteckten Wahnsinn" - Ernst Platners Schrift "De amentia occulta" im Spannungsfeld von Medizin und Jurisprudenz im frühen 19. Jahrhundert. Psychiatr Prax 35: 84–90

Kumbier E (Hrsg.) (2007): Wirken und Leben von Franz Günther Ritter von Stockert. Beiträge zum Frankfurter Symposium 2006. Universität Rostock

Kumbier E, Haack K (2007): Die Rostocker Jahre (1954–1958). In: Kumbier E (Hrsg.): Wirken und Leben von Franz Günther Ritter von Stockert. Beiträge zum Frankfurter Symposium 2006. Universität Rostock, S. 33–44

Kumbier E (2007): Zentrum für Nervenheilkunde. In: Boeck G, Lammel H-U, Münch E, Wagner W-E (Hrsg.): Vom Collegium zum Campus - Orte Rostocker Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Redieck & Schade, Rostock, S. 97–98

Kumbier E, Herpertz SC (2007): Induzierter Dermatozoenwahn (Folie à deux). Nervenheilkunde 26: 1013–1017

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2007): Der Fall Juliane Hochriehser: Ein klassischer Fall von Anosognosie. Würzbg Medizinhist Mitt 26: 53–74

Haack K, Kumbier E (2007): Heinrich Damerows kritische Auseinandersetzung mit der Lehre von den Monomanien. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 13, S. 173–191

Haack K, Herpertz, SC, Kumbier E (2007): Der "Fall Sefeloge"- Ein Beitrag zur Geschichte der forensischen Psychiatrie. Nervenarzt 78: 586–593

Haack K, Kumbier E (2006): Carl Wilhelm Ideler (1795-1860). a controversial German psychiatrist of the 19th century. J Neurol Neurosurg Psychiatry 77: 947

Haack K, Kumbier E (2006): "Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?" – Zur Herausbildung der forensischen Psychiatrie im 19. Jahrhundert. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 12, S. 457–467

Kumbier E, Haack K (2005): The case of Cassian H in 1893 and his importance to the history of the extrapyramidal movement disorders. J Neurol Neurosurg Psychiatry 76: 1564

Kumbier E, Haack K (2005): Gabriel Anton’s (1858–1933) Contribution to the History of Neurosurgery. J Neurol Neurosurg Psychiatry 76: 441

Kumbier E, Haack K (2005): Gabriel Antons Beitrag zur Erforschung der Basalganglien­erkrankungen. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde. Bd. 11, S. 273–283

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2005): Überlegungen zum Wirken des Neuropsychiaters Gabriel Anton (1858–1933). Nervenarzt 76: 1132–1140

Kumbier E, Haack K (2004): Wie aus einem Schlafmittel ein Antiepileptikum wurde - Die Entdeckung der antiepileptischen Wirkung von Phenobarbital durch Alfred Hauptmann. Akt Neurol 31: 302–306 

Kumbier E, Haack K (2004): Pioneers in neurology: Alfred Hauptmann (1881–1948). J Neurol 251: 1288–1289

Haack K, Kumbier E (2004): Carl Wilhelm Ideler (1795–1860) – Einführung in Leben und Werk. Nervenarzt 75: 1136–1138

Kumbier E (2003): In Somnus' Armen – Zur Geschichte der Schlafforschung und Schlafmedizin. In: Bomplitz U, Benes H (Hrsg.): Schlafstörungen bei neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen. Bd. 47, Verlag Medizin & Wissenschaft, Senden, S. 43–46

Kumbier E, Haack K, Zierz S (2003): Die Bedeutung Gabriel Antons für die Entwicklung der Neurochirurgie. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde. Bd. 9, S. 111–117

Haack K, Kumbier E (2003): Heinrich Damerow (1798–1866). Nervenarzt 74: 809–811

Kumbier E, Kornhuber M (2002): Dermatozoenwahn bei Multisystematrophie. Nervenarzt 73: 378–381

Kumbier E, Haack K (2002): Alfred Hauptmann - Schicksal eines deutsch-jüdischen Neurologen. Fortschr Neurol Psychiat 70: 204–209

Kumbier E, Haack K (2002): Gabriel Anton (1858–1933). Nervenarzt 73: 201–202

Kumbier E, Röpke F (2001): Die geburtshilfliche und perinatologische Betreuung aus der Sicht der Wöchnerin: Ein Beitrag zur Qualitätssicherung im ärztlichen und pflegerischen Bereich. In: Rohde A, Riecher-Rössler A (Hrsg.): Psychische Erkrankungen bei Frauen. Roderer, Regensburg, S. 258–262

Pillmann F, Arndt T, Ehrt U, Haring A, Kumbier E, Marneros A (2000): An analysis of Wernicke's original case records: his contribution to the concept of cycloid psychoses. Hist Psychiatr 11: 355–369

Dr. phil. Anna-Maria Begerock

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Provenienzforschung in der außereuropäischen anthropologischen Sammlung der Universitätsmedizin Rostock"

Curriculum Vitae

  • Co-Koordinatorin und Co-Kuratorin des „Cuban Mummy Project“
  • Co-Kuratorin der Ausstellung „Le retour de la momie“ (Delémont, Schweiz)
  • Assistenz der Chef-Kuratorin bei Arts & Sciences Exhibitions and Publishing GmbH
  • Dissertation an der Freien Universität Berlin zur Rolle von Ahnen im vorspanischen Peru und vorspanischen Mumifizierungstechniken (summa cum laude)
  • Arbeitsaufenthalt am Musée du Quai Branly, département du patrimoine et des collections
  • wiss. Volontariat, dann wiss. Mitarbeiterin an den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim für die Ausstellungen „Mummies of the World“ und „Schädelkult“
  • Studium der Altamerikanistik und der Vorderasiatischen Altertumskunde an der Freien Universität Berlin (Abschluss Magistra Artium)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Provenienzrecherche der außereuropäischen Schädel der Anatomie Rostock
  • Wissenschaftsgeschichte und Provenienzforschung zu Sammlungsobjekten, vorrangig menschlicher Überreste
  • Erforschung von Mumien in Sammlungen außerhalb der Herkunftsregionen

Mitgliedschaften

  • Sociedad Cubana de Antropología Biológica (Kuba)
  • IECIM [Instituto de Estudios Científicos en Momias], (Madrid, Spanien), als Leiterin der Abteilung Andine Archäologie

Publikationen

2020

Begerock A-M, Möller D, Martínez Armijo I, Tamm B, Gonzáelz U, Thiemer-Sachse U (2020): Die „chilenische Mumie“ im Anatomischen Institut der Universität Rostock: einst ein Anschauungsmaterial zur Lehre, aber auch ein Objekt des Ausdrucks der Wertschätzung an den Professor. In: Das Altertum, (in print).

Begerock A-M, Rangel A, Gonzaléz M, Martínze I, Leonard Y, Reyes R, Vento E, Baptista R, Drozdová E, Verano J, Faltings D, Segura P, Clados C, Thiemer-Sachse U, Möller D, Machado D (2020): The Cuban Mummy Project”. In: Cuba Arqueológica, (in print).

González M, Begerock A-M, Faltings D, Leonard Y (2020): El Despertar de la “Bella Durmiente”: Remodelación Expositiva de la Sala Egipcia del Museo Emilio Bacardí Moreau (Santiago de Cuba). (Proceedings for the VI Congreso Iberoamericano de Egiptología, Madrid), (in print).

Verano J, Begerock A-M, Rangel A, Leonard Y, González M, Callard O (2020): Observations on an Unsuccessful Operation: Bioarchaeological Study of a Cranial Trepanation in a Peruvian Mummy in the Bacardí-Museum, Santiago de Cuba. In: Acta Palaeomedica. (in print).

Martínez I, Begerock A-M, González M (2020): La momia de Marburg: su recontextualización a través de su ajuar y ofrenda textil” (Proceedings of the  8th Pre-Columbian Textile Conference, Musée Art&Histoire de Bruxelles 2019). (in print).

Drozdová E, Brzobohatá K, Begerock A-M, Rangel-Rivero A, Arredondo-Antúnez C, González M, Delgado-Miranda D, Delgado-Pérez A, Ewerlingova L, Guevara-Fonseca MI, Martínez-Armijo I, Prieto-Angulo P (2020): Determining the Origin of the “The Peruvian Miner” Mummy, in Havana, Cuba. (Proceedings of the Extraordinary World Congress of Mummy Studies Tenerife, Spain 2018), (in print).

Prieto P, Begerock A-M, Belchi M, Jardiel A, Morales J, González M (2020): Becoming Reality: The First Museum of Mummies in Spain (Quinto, Zaragoza). (Proceedings of the Extraordinary World Congress of Mummy Studies Tenerife, Spain 2018). (in print).

Begerock A-M, Rangel-Rivero A, Arredondo-Antúnez C, González M, Delgado-Miranda D, Delgado-Pérez A, Guevara-Fonseca MI, Martínez-Armijo I, Leonard-Fabart Y, Martínez-Armijo I, Prieto-Angulo P (2020): The Pre-Columbian mummies in Cuba (Proceedings of the Extraordinary World Congress of Mummy Studies Tenerife, Spain 2018). (in print).

Delgado D, González M, Begerock A-M, Martínez I, Rangel A (2020): La presencia de momias guanches en Latinoamérica y el Caribe. Desarrollo de la Bioantropología en las Islas Canarias. In: Janwa Pana (in print).

Begerock A-M, González M (2020): Mummies from South America - An Introduction. (Conference Volume for the International Conference on Mummy Studies in Hildesheim 2016), (in print).

2019

Martìnez I, González M, Begerock A-M (2019): The Chancay Funerary Dolls: Companions of Mummies/ Puppen del Chancay-Kultur: Begleiter del Mumien. In:  de:do Just a bit of: doll/ Denkste: puppe, 1: 16-24.

Faltings D, Begerock A-M (2019): Ein Rum-Baron und seine Mumie. Neukonzeption der Ägyptenausstellung im Bacardí-Museum in Santiago de Cuba. In: aMun. Magazin für die Freunde Ägyptischer Museen und Sammlungen 2: 32-41.

Begerock A-M, Möller D, Martínez I, González M: (2019): “The “Chilean Mummy” in the Anatomical Collection of the University of Rostock, Germany. A Preliminary Investigation for its Reconstextualization”. In: Tambo. Boletín de Arqueología 4: 83-103.

2018

Loynes R, Charlier Ph, Perciaccante A, González M, Begerock A-M, Bianucci R (2018): Erosive effects of a posterior mediastinal mass in a 18th to early 19th c. Spanish child mummy. In: Forensic Science, Medicine and Pathology 14: 574-578.

Begerock A-M, Deile J, Gleicher J (2018): Partner stärken und Netze knüpfen. Der Personaldienst von Brot für die Welt. In: welt-sichten Dossier 4: 3-5.

Begerock A-M, Thiemer-Sachse U (2018): Tattoos - eine Betrachtung unter Berücksichtigung besonderer Beispiele aus Altamerika. In: Das Altertum 63: 109-138.

Begerock A-M, Neurath-Sippel U (2018): Aus den Beständen des Museums für Sepulkralkultur 56: Wenn einer eine Reise tut - Das Puppenpaar der Chancay-Kultur. In: Friedhof und Denkmal 63: 32-34.

2017

Begerock A-M (2017): Modell gesessen und gelegen. Mumien als Quelle der Inspiration für Künstler“. In: Das Altertum 62: 59-80.

Begerock A-M (2017): "Die Anderen" – Mumien aus Südamerika. Eine Einführung. In: AmerIndean Research 12/4, Vol. 46: 216-225.

2016

Fleury N, Begerock A-M (2016): Le retour de la momie. (Catalogue to the exhibition). Delémont.

2015

Begerock A-M (2015): Ein Leben mit den Ahnen - Der Tod als Inszenierung für die Lebenden. Eine Untersuchung anhand ausgewählter Kulturen des westlichen Südamerika zu Hinweisen einer intentionellen Mumifizierung der Verstorbenen und der kulturimmanenten Gründe.(PhD Thesis. Online publication: http://www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000101717

2014

Carminati P, Begerock A-M, Gill-Frerking H (2014): Surface Treatment of Mummies: Mummification, Conservation or Beautification. In: Yearbook of Mummy Studies, Vol. 2: 159- 166. Munich.

Gill-Frerking H, Begerock A-M (2014): Mummies of the World: The exhibition. In: Matthew Cardin, Mummies around the World: An Encyclopaedia of Mummies in History, Religion, and Popular Culture. Santa Barbara, California.

2013

Begerock A-M (2013): Die Chachapoya - Wolkenmenschen. In: Rataiczyk M: Schattenwelten, Malerei und Grafik 1989-2013. Mitteldeutscher Verlag. S. 119-128. (Catalogue to the drawings of painter Matthias Rataiczyk). Halle.

Gill-Frerking H, Begerock A-M, Rosendahl W (2013): Interpreting tattoos on a 700-year-old mummy from South America. In: Tattoos and Body Modification, Studies in Archaeology. Della P, Casa P, Witt C (Eds.): S. 59-66, Zurich.

2012

Begerock A-M (2012): Bestattung, Toten-Gedenken und Ahnenverehrung im Alten Peru. In: Stadt Duisburg, Kultur- und Stadthistorisches Museum, Duisburg (Eds.), Sammlung Köhler-Osbahr, Bonner Altamerika-Sammlung (BASA) VII: 56-61. Bonn.

2011

Begerock A-M, Gill-Frerking H, Mitschke S, Rosendahl W (2011): Zwei außergewöhnliche Peruaner aus der Schweiz: Ein Forschungsbeispiel aus dem German Mummy Project an den Reiss-Engelhorn-Museen. In: Mannheimer Geschichtsblätter 21: 119-122.

Begerock A-M (2011): Übermodellierte Schädel aus Kolumbien. In: Schädelkult, Wieczorek A, Rosendahl W (Eds.), S. 239-243. Regensburg.

Begerock A-M (2011): Formen machen Leute- Kopfdeformation im westlichen Südamerika. In: Schädelkult, Wieczorek A, Rosendahl W (Eds.), S. 233-238. Regensburg

Rosendahl W, Begerock A-M, Gill-Frerking H, Hoppa R (2011): Think about the Children: An Extraordinary Peruvian Mummy from the Collection of the Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, Germany. In: Yearbook of Mummy Studies, Vol. 1: 153-158. Munich.

bis 2010

Begerock A.-M, Rosendahl W (2010): Faszination Vergänglichkeit. In: Antike Welt 1/2010: 53-56.

Meyer R, Gostner P, Begerock A-M, Rosendahl W (2010): `Gray and Brown Pre-Columbian Mummies´- The Lippisches Landesmuseum in Detmold. In: Mummies of the World, Wieczorek A, Rosendahl W. (Eds.), S. 342-344,  New York

Begerock A-M, Mitschke S, Gill-Frerking H, Rosendahl W (2010): Peruvian Mummies from Délémont, Switzerland. In: Mummies of the World, Wieczorek A, Rosendahl W (Eds.), S. 345-346, New York.

Rosendahl W, Alt K, Meier B, Rühli F, Begerock A-M, Michler E, Mitschke S, Tellenbach M (2010): Mummies from South America- The Reiss-Engelhorn-Museen Collections. In: Mummies of the World, Wieczorek A, Rosendahl W (Eds.), S. 347-354, New York.

Begerock A-M (2009): The Fly. In: Lexicon of Deities and Demons of the Biblical World.
(Online publication http://www.religionswissenschaft.unizh.ch/idd/prepublications/e_idd_fly.pdf)

Begerock A-M (2008): Die sogenannten Pachacamac-Mumien des Ethnologischen Museums zu Berlin. (Master thesis at the Freie Universität Berlin)

Dr. rer. hum. Kathleen Haack

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“

Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)

 

Curriculum vitae

  • Studium der Geschichte, Germanistik und Soziologie
  • Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock mit der Arbeit „Der Fall Sefeloge – Zur Geschichte, Entstehung und Etablierung der forensischen Psychiatrie“ (Prädikat: summa cum laude)
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“ an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald
    • Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung der Psychiatrie in der Sowjetischen Besatzungszone und DDR
  • Entwicklung der Kinderpsychiatrie in der DDR
  • Geschichte der forensischen Psychiatrie
  • Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten in Mecklenburg und Pommern in der Zeit des Nationalsozialismus
  • Kinder-„Euthanasie“ im NS-Staat – Die Verbrechen an psychisch kranken und behinderten Kindern in Mecklenburg und Pommern (Die Kinderfachabteilungen Lewenberg und Ueckermünde)
  • Buchprojekt „600 Jahre Medizinische Fakultät Rostock“ (Universitätsmedizin Rostock)
  • Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (DGGN)
  • seit 2018 Mitherausgeber der Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (DGGN)

Publikationen

2020

Haack K (2020): „Die Ungewollten“ – Zwangsevakuierte Psychiatriepatienten in Mecklenburg-Vorpommern nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. In: Karenberg A, Haack K (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 26, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 209–233.

Haack K (2020): „Im Grunde gibt es ... keine Chance zu Veränderungen zu kommen“ Zur Lage der Anstaltspsychiatrie in der DDR in den 1980er-Jahren – Das Beispiel Ueckermünde. In: Kumbier E (Hg): Psychiatrie in der DDR II. Weitere Beiträge zur Geschichte. Schriftenreihe zur Medizin-Geschichte, Bd. 27, be.bra wissenschaft verlag, Berlin, S. 377–392.

Karenberg A, Haack K (2020, Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 26, Königshausen & Neumann, Würzburg.

Kumbier E, Haack K (2020): Zur Genese, Etablierung und Ausdifferenzierung der Psychiatrie an der Universität Rostock. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 26, S. 287–312

Kumbier E, Haack K (2020): Die Therapeutische Gemeinschaft und das Arzt-Schwester-Patient-Verhältnis in der Psychiatrie zwischen therapeutischem Anspruch und sozialistischer Realität. In: Wahl M (Hg), Volkseigene Gesundheit: Reflexionen zur Sozialgeschichte des Gesundheitswesens der DDR. Franz Steiner, Stuttgart, S. 111–134.

Kumbier E, Haack K (2020): Psychiatriereformen in der DDR – Chancen und Grenzen. In: Westfälische Forschungen 70, S. 103–120.

2019

Reisinger EC, Haack K (Hrsg) (2019) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar.

Karenberg A, Haack K (Hrsg.) (2019) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Königshausen & Neumann, Würzburg.

Kumbier E, Haack K (2019): Spezialisierung und Professionalisierung – Die Herausbildung der modernen Medizin an der Universität Rostock unter besonderer Berücksichtigung der Psychiatrie. In: von der Höh M (Hg.) Traditionen, Zäsuren, Dynamiken: 600 Jahre Universität Rostock. Böhlau, Köln, Wien, Weimar (im Druck).

Haack K, Kumbier E (2019) Der Michaelshof Rostock-Gehlsdorf in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen pädagogischer Fürsorge und psychiatrischer Praxis. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 25, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 291–315.

Haack K, Reisinger EC (2019) 600 Jahre universitäre Medizin in Rostock. Von den Anfängen 1419 bis zur Abspaltung der Universität Bützow 1760 bis 1789. Teil 1. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 29 (6): 220–224.

Haack K, Reisinger EC (2019) 600 Jahre universitäre Medizin in Rostock. Von den Anfängen 1419 bis zur Abspaltung der Universität Bützow 1760 bis 1789. Teil 2. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 29 (8): 302–304.

Haack K, Reisinger EC (2019): 600 Jahre universitäre Medizin in Rostock. Die Herausbildung der modernen Medizin in Rostock im 19. Jahrhundert. Teil 3. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 29 (9): 339–341.

Haack K, Reisinger EC (2019): 600 Jahre universitäre Medizin in Rostock. Die Medizinische Fakultät Rostock unterm Hakenkreuz – Einblicke. Teil 4. In: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 29 (11): 417–420.

Haack K (2019) Einleitung: Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock. Traditionen, Brüche, Innovationen. In: Reisinger EC,Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 15–23.

Haack K (2019) Von der Gründung der Bürgeruniversität zur mecklenburgischen Hochschule. Die Medizinisch Fakultät 1419–1789. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 25–34.

Haack K (2019) Exkurs: Zwischen Stagnation und Neubeginn. Die Spaltung der Universität und deren Auswirkungen auf die Medizinische(n) Fakultät(en) (1760–1789). In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 89–93.

Haack K (2019) Spezialisierung, Disziplinenbildung und Subdisziplinierung als Grundpfeiler der modernen Medizin. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 95–98.

Haack K (2019) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock. Entwicklung der Spezialdisziplinen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 129–144.

Haack K (2019) Wissensaneignung zwischen Naturerfahrung und kultureller Hegemonie. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 161–164.

Haack K (2019) Exkurs: Die medizinischen Sammlungen an der Univesität. Ein Überblick. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 201–207.

Haack K (2019) Die Rostocker Universitätsmedizin im 20. Jahrhundert. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 209–214.

Haack K (2019) Zwangssterilisationen und „Euthanasie“ – Zur Beteiligung von Ärzten der Psychiatrischen und Nervenklinik Rostock an den Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 332–345.

Haack K (2019) Veränderung des Blickwinkels: Opfer von Zwangssterilisationen und „Euthanasie“ an der Universität Rostock. In: Reisinger EC, Haack K (Hrsg.) Die Medizinische Fakultät der Universität Rostock – 600 Jahre im Dienst der Menschen. Böhlau, Köln, Wien, Weimar, S. 346–356.

2018

Haack K (2018) „Letzter Wohnort Kosmanos“ – zwangsevakuierte Psychiatriepatienten in der Landesheilanstalt Ueckermünde 1946. In: Kumbier E, Steinberg H (Hrsg.) Psychiatrie in der DDR. Beiträge zur Geschichte, be.bra wissenschaft, Berlin, S. 39–53.

Kumbier E, Haack K (2018) Psychiater im Spannungsfeld von Politik und Wissenschaft – Hochschullehrer an den Universitätsnervenkliniken in der SBZ und DDR bis 1961. In: Kumbier E, Steinberg H (Hrsg.) Psychiatrie in der DDR. Beiträge zur Geschichte, be.bra wissenschaft, Berlin, S. 95–108.

Kumbier E, Haack K (2018) Psychiatrie in der DDR zwischen Aufbruch und Stagnation – Die Brandenburger Thesen zur „Therapeutischen Gemeinschaft“ (1974/76). In: Kumbier E, Steinberg H (Hrsg.) Psychiatrie in der DDR. Beiträge zur Geschichte, be.bra wissenschaft, Berlin, S. 247–260.

Haack, K Broocks A (2018) Carl Friedrich Flemming – eine Würdigung. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 24, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 13–25.

Haack, K (2018) Carl Friedrich Flemming. In: Karge, W (Hrsg.) Biographisches Lexikon für Mecklenburg, Bd. 9, Schmidt-Römhild, Schwerin, S. 98–101.

Karenberg A, Haack K (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Königshausen & Neumann, Würzburg.

2017

Kumbier E, Haack K (2017) Psychiatrie in der DDR zwischen Aufbruch und Stagnation: Die Brandenburger Thesen zur „Therapeutischen Gemeinschaft“ (1974/76). Psychiat Prax 44: 434–445.

2016

Haack K, Kasten B, Pink J (2016) Die Heil- und Pflegeanstalt Sachsenberg-Schwerin 1939–1945, Landeszentrale für politische Bildung, Schwerin.

Haack K, Kumbier E (2016) Psychopathenfürsorge in Rostock. Fortschr Neurol Psychiat 84: S95–S97.

Haack K, Karenberg A, Kumbier E (2016) Das Cabinet des Dr. Caligari. In: Poltrum M, Rieken B, Pritz A (Hrsg.) Seelenklempner, Psychoschurken – Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie. Springer Heidelberg, S. 129–141.

Haack K, Kumbier E (2016) The Snake pit. In: Poltrum M, Rieken B, Pritz A (Hrsg.) Seelenklempner, Psychoschurken – Psychotherapeuten und Psychiater in Film und Serie. Springer Heidelberg, S. 293–305.

Haack K (2016) Rezension zu Carola S. Rudnick, „Leistet nichts. Zu schwach. Nicht einsatzfähig.“ Hintergründe zu den Gräbern ausländischer Patientinnen und Patienten der Heil- und Pflegeanstalt Lüneburg. Nervenarzt 7: 779.

2015

Haack K, Kumbier E (2015) Zur Genese der forensischen Psychiatrie. Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt? Psyche im Fokus 1: 34–37.

Haack K (2015) „Kindereuthanasie“ in Mecklenburg (1941–1945) – Die Kinderfachabteilung Lewenberg-Sachsenberg (Schwerin). Der Festungskurier. (Beiträge zur Mecklenburgischen Landes- und Regionalgeschichte vom Tag der Landesgeschichte 2014), Bd. 15, S. 77–94.

Haack K, Kumbier E (2015) Psychiatrie im Nationalsozialismus. Nervenheilkunde 34: 355–360.

Haack K, Kumbier E (2015) Die nationalsozialistische „Euthanasie“-Aktion in Mecklenburg – Ein Überblick. Zeitgeschichte regional, S. 40–46.

Kumbier E, Haack K (2015) Hochschullehrer in der Sowjetischen Besatzungszone und DDR bis 1961: der akademische Generationswechsel an den Universitätsnervenkliniken. Nervenarzt 86 (5): 624–634.

Haack K (2015) Zur Geschichte der forensischen Psychiatrie unter besonderer Berücksichtigung der Kinder- und Jugendpsychiatrie und des Jugendstrafrechtes. In: Häßler F, Kinze W, Nedopil N (Hrsg.): Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters. 2. Aufl. MWV, Berlin, S. 5–20.

Armbruster J, Haack K (2015) Das Todesurteil gegen den Kindermörder Ludwig Tessnow (1872–1939) und das Ringen von Jurispudenz und Psychiatrie bei der Beurteilung seiner Zurechnungsfähigkeit. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 21, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 425–458.

2014

Haack K (2014) Zum Schicksal jüdischer Ärzte und Ärztinnen in Mecklenburg – Hans Moral und Edith Josephy. Ärzteblatt M-V 8: 301–303.

Armbruster J, Haack K (2014) Der Fall Ludwig Tessnow (1872–1939) – Aspekte zur Geschichte der Forensischen Psychiatrie vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die NS-Zeit. Forens Psychiatr Psychol Kriminol 8 (4): 254–264.

Haack K, Kumbier E (2014) Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten in Mecklenburg während der NS-Zeit. Trauma & Gewalt 8 (4): 272–284.

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2014) „Kindereuthanasie“ in Mecklenburg – Zum Schicksal der „Sonnenlandkinder“ aus Lobetal (Lübtheen). Trauma & Gewalt 8 (4): 286–293.

Haack K (2014) „Vor der Verwahrlosung und dem ... Verbrechertum gerettet“ –Psychopathenfürsorge in Rostock. Beiträge zur Geschichte der Stadt Rostock 33: 81–103.

2013

Haack K, Kumbier E (2013) Verbrechen an Kindern und Jugendlichen in der NS-Zeit. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41 (Sonderheft): 12–19.

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013) Günter Nevermann (1933–1942) Eine Lebensgeschichte. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41 (Sonderheft): 20–24.

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013) Nationalsozialistische „Kindereuthanasie“ – Das Beispiel Günter Nevermann. Zur Verantwortung der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Z Kinder Jugendpsychiatr Psychother 41 (3): 173–179.

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013) „Irgend eine angenehme Seite ist bei dem Jungen nicht zu entdecken“ – Aspekte der „Kindereuthanasie“ in Schlesien. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 62: 391–404.

Kumbier E, Haack K, Steinberg H (2013) 50 Jahre Rodewischer Thesen – Zu den Anfängen sozialpsychiatrischer Reformen in der DDR. Psychiat Prax 40: 313–320.

Haack K, Häßler F, Kumbier E (2013) Lebensunwert? Menschen mit Behinderungen im Wandel der Zeit unter besonderer Berücksichtigung der Rostocker Verhältnisse im Nationalsozialismus. In: Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 19, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 399–418.

Kumbier E, Haack K, Hoff P (2013) Soziale Psychiatrie: Historische Aspekte ihrer Entwicklung in Deutschland und in der Schweiz. In: Rössler W, Kawohl W (Hrsg.) Soziale Psychiatrie. Das Handbuch für die psychosoziale Praxis. Kohlhammer, Stuttgart, Bd. 1: Grundlagen, S. 34–46.

Haack K (2013) Rezension zu Burkhart Brückner, Geschichte der Psychiatrie (Basiswissen) In: Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 19, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 531–532.

2012

Haack K, Kumbier E (2012) History of Social Psychiatry. Curr Opin Psychiatry. 25: 492–496.

Haack K, Kumbier E (2012) Forensische Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ein historischer Streifzug. In: Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 18, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 251–270.

2011

Haack K (2011) Der Fall Sefeloge – Zur Geschichte, Entstehung und Etablierung der forensischen Psychiatrie. Königshausen & Neumann, Würzburg.

Kumbier E, Haack K (2011) Sozialistische Hochschulpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Das Beispiel Hans Heygster an der Universitäts-Nervenklinik Rostock. Würzbg Medizinhist Mitt 30: 139–162.

Haack K, Kumbier E (2011) Verbrechen an psychisch Kranken und Behinderten in der Zeit des Nationalsozialismus – Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung von Mecklenburg und spezifisch Rostock. In: Lammel HU, Boeck G (Hrsg.) Wie schreibt man Rostocker Universitätsgeschichte? Referate und Materialien der Tagung am 31. Januar 2010. Rostocker Studien zur Universitätsgeschichte, Bd. 18, S. 75–92.

2010

Haack K, Kumbier E, Herpertz SC (2010) Illnesses of the will in "pre-psychiatric" times. Hist Psychiatr 21: 261–277.

Haack K, Kumbier E (2010) Die Opfer der „Euthanasie-Aktion T4“ an der Universitäts-Nervenklinik Rostock-Gehlsheim. traditio et innovatio 15 (2): 54–55.

Kumbier E, Haack K (2010) Psychiater im Spannungsfeld von Politik und Wissenschaft. Zum Umgang mit Hochschullehrern an der Universitätsnervenklinik Rostock in der SBZ und DDR bis 1961. traditio et innovatio 15 (2): 56–57.

Haack K, Kumbier E (2010) Lebensspuren – Opfer der Rostocker Psychiatrischen und Nervenklinik während der Zeit des Nationalsozialismus. Trauma & Gewalt 4 (4): 282–292.

Haack K (2010) Zur Geschichte der forensischen Kinder- und Jugendpsychiatrie und des Jugendstrafrechtes. In: Häßler F, Kinze W, Nedopil N (Hrsg.) Praxishandbuch Forensische Psychiatrie des Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalters. MWV, Berlin, S. 5–19.

2002 bis 2009

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2009) Franz Günther von Stockert im Spannungsfeld von Politik und Wissenschaft – Ein Beitrag zur Geschichte der Nervenheilkunde in der DDR. Fortschr Neurol Psychiat 77: 285–288.

Kumbier E, Haack K, Zettl UK (2009) Fächerdifferenzierung unter sozialistischen Bedingungen – Die Etablierung der Neurologie an der Universität Rostock. Fortschr Neurol Psychiat 77 (Suppl. 1): S 3–6.

Haack K, Kumbier E, Herpertz SC (2009) Erinnern – Betrauern – Wachrütteln: Zum Gedenken an die Opfer von Zwangssterilisationen und „Euthanasie“ in der Zeit des Nationalsozialismus. In: Holdorff B, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 15, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 215–228.

Haack K, Kumbier E (2009) Die Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie-Aktion T4" der Universitätsnervenklinik Rostock-Gehlsheim. In: Kumbier E, Teipel S, Herpertz SC (Hrsg.) Ethik und Erinnerung – Zur Verantwortung der Psychiatrie in Vergangenheit und Gegenwart. Pabst Science Publishers, Lengerich, S. 46–58.

Haack K (2009) Rezension zu Burkhart Brückner, Delirium und Wahn, Psychiatr Prax 36: 98–99.

Haack K, Steinberg H, Herpertz SC, Kumbier E (2008) "Vom versteckten Wahnsinn" – Ernst Platners Schrift "De amentia occulta" im Spannungsfeld von Medizin und Jurisprudenz im frühen 19. Jahrhundert. Psychiatr Prax 35: 84–90.

Haack K, Kumbier E (2008) Brücken zwischen „Hallescher Psychomedizin“ und Psychiatrie – „… ich will es … nicht rathen, daß Sie mit Ihren Patienten wie mit einer blossen Maschine … umgehen“ Ernst Anton Nicolai (1722–1802). Nervenheilkunde 27: 928–932.

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2008) Betrachtungen zum Autismus: Ein historischer Streifzug durch psychiatrisch – psychologische Konzepte. Fortschr Neurol Psychiat 76: 484–490.

Kumbier E, Haack K (2008) Psychiatrie an den Mitteldeutschen Universitätsnervenkliniken 1945–1961. In: Marneros A, Röttig D (Hrsg.) Biogenese und Psychogenese. Roderer, Regensburg, S. 126–135.

Haack K (2008) Psychiatrie und Rechtsmedizin im 19. Jahrhundert: Herausbildung und Etablierung der forensischen Psychiatrie – Die Fälle Sefeloge und Schmolling. In: Helmchen H (Hrsg.) Psychiater und Zeitgeist – Zur Geschichte der Psychiatrie in Berlin. Pabst Science Publishers, Lengerich: S. 97–112.

Haack K, Herpertz, SC, Kumbier E (2007) Der "Fall Sefeloge"- Ein Beitrag zur Geschichte der forensischen Psychiatrie. Nervenarzt 78: 586–593.

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2007) Der Fall Juliane Hochriehser: Ein klassischer Fall von Anosognosie. Würzbg Medizinhist Mitt 26: 53–74.

Haack K, Kumbier E (2007) Heinrich Damerows kritische Auseinandersetzung mit der Lehre von den Monomanien. In: Bock WJ, Holdorff B (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 13, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 173–191.

Kumbier E, Haack K (2007) Die Rostocker Jahre (1954–1958). In: Kumbier E (Hrsg.) Wirken und Leben von Franz Günther Ritter von Stockert. Beiträge zum Frankfurter Symposium 2006. Universität Rostock, S. 33–44.

Haack K, Kumbier E (2006) Carl Wilhelm Ideler (1795-1860). a controversial German psychiatrist of the 19th century. J Neurol Neurosurg Psychiatry 77: 947.

Haack K, Kumbier E (2006) „Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?“ – Zur Herausbildung der forensischen Psychiatrie im 19. Jahrhundert. In: Bock WJ, Holdorff B (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Bd. 12, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 457–467.

Kumbier E, Haack K (2005) Gabriel Anton’s (1858–1933) Contribution to the History of Neurosurgery. J Neurol Neurosurg Psychiatry 76: 441.

Kumbier E, Haack K, Herpertz SC (2005) Überlegungen zum Wirken des Neuropsychiaters Gabriel Anton (1858-1933). Nervenarzt 76: 1132–1140.

Kumbier E, Haack K (2005) The case of Cassian H in 1893 and his importance to the history of the extrapyramidal movement disorders. J Neurol Neurosurg Psychiatry 76: 1564.

Kumbier E, Haack K (2005) Gabriel Antons Beitrag zur Erforschung der Basalganglienerkrankungen. In: Bock WJ, Holdorff B (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde. Bd. 11, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 273–283.

Kumbier E, Haack K (2004) Wie aus einem Schlafmittel ein Antiepileptikum wurde – Die Entdeckung der antiepileptischen Wirkung von Phenobarbital durch Alfred Hauptmann. Akt Neurol 31: 302–306.

Kumbier E, Haack K (2004) Pioneers in neurology: Alfred Hauptmann (1881–1948). J Neurol 251: 1288–1289.

Haack K, Kumbier E (2004) Carl Wilhelm Ideler (1795–1860) – Einführung in Leben und Werk. Nervenarzt 75: 1136–1138.

Kumbier E, Haack K, Zierz S (2003) Die Bedeutung Gabriel Antons für die Entwicklung der Neurochirurgie. In: Nissen G, Holdorff B (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde. Bd. 9, Königshausen & Neumann, Würzburg, S. 111–117.

Haack K, Kumbier E (2003) Heinrich Damerow (1798–1866). Nervenarzt 74: 809–811.

Kumbier E, Haack K (2002) Gabriel Anton (1858–1933). Nervenarzt 73: 201–202.

Kumbier E, Haack K (2002) Alfred Hauptmann – Schicksal eines deutsch-jüdischen Neurologen. Fortschr Neurol Psychiat 70: 204–209.

Dr. phil. Corinna Lüthje

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“

Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)

Curriculum vitae

  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“ an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald
    • Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)
  • Eigene Stelle im EU Horizon2020-Projekt „Space@Sea“, durchgeführt an der Universität Rostock
  • Eigene Stelle im DFG-Projekt „Mediatisierte Wissenschaftskommunikation in post-normalen und traditionellen Forschungsfeldern: Feldspezifische Mediatisierung“, durchgeführt an der Universität Rostock
  • Vertretungsprofessorin an der TU Dresden
  • Promotion an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg im Kommunikationswissenschaft mit der Arbeit „Das Medium als symbolische Macht. Untersuchung zur soziokulturellen Wirkung von Medien am Beispiel von Klassik Radio“
  • Studium der Angewandten Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg (Abschluss Magistra Artium)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschafts- und Gesundheitskommunikation
  • Kommunikations- und Mediensoziologie
  • Qualitative und integrative Methodologie
  • Inter- und transdisziplinäre Wissenschaft, Wissenschaftspartizipation

Publikationen

2020

Kowe A, Weschke S, Klein O, Lüthje C, Köhler S, Katzendorfer J, Teipel S (accepted). Stakeholder involvement in dementia research. A qualitative approach with healthy senior citizens and providers of dementia care in Germany. Health & Social Care in the Community.

Eichner S, Lüthje C (Hg) (in Vorbereitung, 11/2020). exclusion. Themenheft M/C Journal.

Lüthje C, Thiele F (2020). Communication Floods – Emails in Scholarly Communication. Studies in Communication|Media (SCM) 9(3). 367–393. DOI: 10.5771/2192-4007-2020-3-367. 

Lüthje C (2020). Communication science. Communication of scientific uncertainty. In J. Brockmann. Informed Desire. Berlin: Hatje Cantz Verlag, S. 72–75.

Lüthje C (2020). IAMCR Online-Konferenz: Sprung ins kalte Wasser. Aviso.

Lüthje C, Thiele F (2018). The Communicative Construction of Interdisciplinarity among Professors: Group Discussions with Climate Scientists. GAIA 27(3). 306–311. DOI: 10.14512/gaia.27.3.11

2018

Lüthje C (2018): Wissenschaftskommunikation aus Sicht der Kommunikationswissenschaft: Kommunikation und Kulturen der Kommunikation - wissenschaftliche Kommunikationskulturen? In: Kattenbeck M, Thimm-Mabrey C (Hg). Warum wissenschaftliche Kommunikation so gut funktioniert. Voraussetzungen, Methoden, Formate einer jahrtausendealten Kommunikation und die Universität der Zukunft. Universität Regensburg, S. 1:1–1:11. DOI 10.5283/epub.36090 epub.uni-regensburg.de/36090/1/gesamtband_rsym_2017.pdf.

Fähnrich B, Lüthje C (2018). Zur medialen Präsenz von Sozialwissenschaftlern in akuten ge-sellschaftlichen Krisen - eine Rollentypologie am Beispiel des PEGIDA-Diskurses. In: Hagen L, Lüthje C, Ohser FM, Seifert C (Hg.). Wissenschaftskommunikation: Die Rolle der Disziplinen. Baden-Baden: Nomos, S. 101–126.

Lüthje C, Thiele F (2018). "Nachhaltigkeit ist ein Omnibus, in dem jeder mitfahren darf." - Die kommunikative Konstruktion von Nachhaltigkeit in der Wissenschaft. In: Hagen L, Lüthje C, Ohser FM, Seifert C (Hg). Wissenschaftskommunikation: Die Rolle der Disziplinen. Baden-Baden: Nomos, S. 151­–176.

Hagen L, Lüthje C, Ohser FM, Seifert C (2018). Einleitung: Wissenschaftlicher Kommunikationspluralismus. In: Dies. (Hg). Wissenschaftskommunikation: Die Rolle der Disziplinen. Baden-Baden: Nomos, S. 7–14.

Hagen L, Lüthje C, Ohser FM, Seifert C (Hg) (2018). Wissenschaftskommunikation: Die Rolle der Disziplinen. Baden-Baden: Nomos.

2017

Lüthje C (2017). Field-specific mediatization: Testing the combination of social theory and mediatization theory using the example of scientific communication. Mediatization Studies 1(1). DOI: 10.17951/ms/2017.1.1.45

Fähnrich B, Lüthje C (2017): Roles of social scientists in crisis media reporting: The case of the German populist radical right movement PEGIDA. Science Communication. DOI: 10.1177/1075547017715472

Lüthje C (2017). Rezension „Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit (herausgegeben von Georg Ruhrmann, Sabrina Heike Kessler und Lars Guenther) Medien & Kommunikationswissenschaft M&K (65)3. 623–624.

2016

Lüthje C (2016): Informelle interne Wissenschaftskommunikation. In: Bonfadelli H, Fähnrich B, Lüthje C, Milde J, Rhomberg M, Schäfer M (Hg). Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 109–124.

Bonfadelli H, Fähnrich B, Lüthje C, Milde J, Rhomberg M, Schäfer M (2016): Einführung: Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. In Dies. (Hg). Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 3–14.

Lüthje C (2016): Die Gruppendiskussion in der Kommunikationswissenschaft. In: Averbeck-Lietz M, Meyen M. Handbuch nichtstandardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft. Springer VS: Wiesbaden, S. 157–173.

Bonfadelli H, Fähnrich B, Lüthje C, Milde J, Rhomberg M, Schäfer M (Hg) (2016). Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation. Wiesbaden: VS-Verlag

2015

Lüthje C (2015): Medienwandel - soziokultureller Wandel - Wissenschaftswandel: Transfor-mationsfaktoren wissenschaftsinterner Kommunikation. In: Bonfadelli H, Kristiansen S, Schäfer M (Hg). Wissenschaftskommunikation im Wandel. Köln: Halem, S. 44–67.

Lüthje C, Reising W (2015). Kulturradio im neuen Gewand. MDR FIGARO. Medien Journal 2. 34–45.

Lüthje C (2015). Science communication between risk and (un)certainty. Journal of Science Communication (14)01. R01_en. jcom.sissa.it/archive/14/01/JCOM_1401_ 2015_R01

Lüthje C (2015). Sender machen Leute(?) - Soziokulturelle Wirkung von Kulturradio. Musikforum (04)15.

2014

Lüthje C (2014): Medienwandel und Wissenschaft: Feldspezifische Mediatisierung. In: Löw M (Hg). Vielfalt und Zusammenhalt. Frankfurt am Main: Campus (CD-ROM).

Bonini T, Fesanu E, Gallego Perez IJ, Lüthje C, Jedrzejewskij S, Pedroia A, Rohn U, Sellas T, Starkey G, Stiernstedt F (2014). Radio formats and social media use in Europe - 28 case studies of public service radio. The Radio Journal: International Studies in Broadcast & Audio Media 12(1-2). 89–107.  DOI: 10.1386/rjao.12.1-2.89_1

Lüthje C (2014). Mediatisierte wissenschaftsinterne Kommunikation: Stand der Forschung und theoretische Rahmung. Vom Modem zu Facebook – Wissenschaft nach 20 Jahren World Wide Web. Sonderausgabe kommunikation@gesellschaft, 20 Seiten. Open Access: nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-378465

2013

Lüthje C (2013). Funktionale Analyse mittlerer Reichweite als Methode neuer kulturgeschichtlicher Kommunikationsforschung. Methodologisch-erkenntnistheoretische Begründung und Anwendungsbeispiele. Studies in Communication|Media (SCM) 2(2). 143–198. Open Access: www.scm.nomos.de/fileadmin/scm/doc/SCM_13_02_00.pdf

Lüthje C (2013). Wissenschaftskommunikation im Wandel: Eine Annäherung. Editorial. In: Dies. (Hg): Medienwandel - Kommunikationswandel - Wissenschaftswandel: Wissenschafts-kommunikation historisch betrachtet. Medien & Zeit - Kommunikation in Vergangenheit und Zukunft m&z 28(4). 2–4.

Lüthje C (2013). Rezension „Media Meets Climate: The Global Challenge for Journalism“ (herausgegeben von Elisabeth Eide und Risto Kunelius). Medien & Kommunikationswissenschaft M&K 61(3). 423–424.

Lüthje C, Kristiansen S (2013). Vorgestellt: Wissenschaftskommunikation in der DGPuK. Aviso 56. S. 17.

Lüthje C (Hg) (2013). Medienwandel - Kommunikationswandel - Wissenschaftswandel: Wissenschaftskommunikation historisch betrachtet. Themenheft Medien & Zeit - Kommunikation in Vergangenheit und Zukunft m&z, 28(4).

2012

Neverla I, Lüthje C, Mahmud S (2012). Challenges to climate change communication through mass media in Bangladesh: a developing country perspective. In: Jespersen PH, Riis S, Almlund P (Hg). Rethinking Climate Change Research: Clean-Technology, Culture and Communication. Farnham: Ashgate, S. 223–242. 

Lüthje C, Neverla I (2012). Wissen, Diskurse, Erzählungen im Kontext von Mediatisierung. Konzeptionelle Überlegungen zur sozialen Konstruktion von Klimawandel. In: Schäfer M, Neverla I (Hg). Das Medien-Klima. Fragen und Befunde der kommunikationswissenschaftlichen Klimaforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 142–169. 

Lüthje C (2012). Mediatisierte Wissenschaft: eine theoretische Konzeption tiefgreifender Transformationsprozesse. In: Robertson-von-Trotha C, Muñoz Morcillo J (Hg). Öffentliche Wissenschaft und Neue Medien. Die Rolle der Web 2.0-Kultur in der Wissenschaftsvermittlung. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing Verlag, S. 113­–126.

Lüthje C (2012). Programm. In Kleinsteuber HJ (Hg). Radio. Eine Einführung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 183–207. 

Lüthje C (2012). Kulturradio in Deutschland 2010: Versuch einer Bestandsaufnahme. (Reprint des Publizistik-Artikels) In: Lamprecht W (Hg): Weißbuch Kulturjournalismus. Loecker Erhard Verlag.

Grittmann E, Lohner J, Lüthje C, Pater M, Schoon W, Taddicken M, Trümper S (2012). Medien und Zeit – Eine Einführung. In Dies. (Hg). Medien und Zeit. Zu Ehren von Irene Neverla. Themenheft Medien & Zeit – Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart, 27(2). 2–6.

Grittmann E, Lohner J, Lüthje C, Pater M, Schoon W, Taddicken M, Trümper S (Hg) (2012). Medien und Zeit. Zu Ehren von Irene Neverla. Themenheft Medien & Zeit – Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart m&z, 27(2).

2011

Bonini T, Lüthje C, Rohn U, Gallego I, Sellas T, Pedroia A, Fesneau E, Jedrezejewski S, Stiernstedt F, Starkey G (2011). The „Why it works“ research project. In: European Broadcasting Union (EBU) (Hg.). Public Radio and New Media Platforms 2011. EBU Report: Le Grand-Saconnex/Schweiz, S. 57–94. 

Lüthje C (2011). Rezension „Krieg mit Metaphern. Mediendiskurse über 9/11 und den ‚War on Terror’“ (Susanne Kirchhoff). Publizistik 56(1). 107–109.

2010

Lüthje C (2010). Öffnung von Elitekultur durch massenmedial verbreitete symbolische Innovation? Klassische Musik im privat-kommerziellen Radio in Deutschland. Medien & Kommunikationswissenschaft M&K 58(1). 46–62. 

Lüthje C (2010). Kulturradio in Deutschland 2010: Versuch einer Bestandsaufnahme. Publizistik 55(1). 23–39.

2008

Lüthje C (2008). Das Medium als symbolische Macht. Untersuchung zur soziokulturellen Wirkung von Medien am Beispiel von Klassik Radio. Norderstedt: BoD.

Lüthje C, Pater M (2008). Das Gruppendiskussionsverfahren in der dokumentarischen Methode. Chancen für die historische Rezeptionsforschung am Beispiel der Domestizierung des Radios in den 1950er Jahren. RuG Rundfunk und Geschichte 33(3-4). 5–15.

2007

Lüthje C, Neverla I (2007): Mentoring in der DGPuK: Karrierebarrieren aufbrechen und Innovationspotenziale freilegen. In Dies. (Hg.). Dokumentation zum DGPuK-Mentoring-Programm. Einordnung, Konzeption, Durchführung und Evaluation des ersten Jahrgangs 2005/2006. Hamburg: Universität Hamburg, S. 11–27.

Lüthje C (2007). Medium der Musik im Wandel. Klassik Radio. In Schramm H (Hg.): Musik und Medien. Sonderheft Medien & Kommunikationswissenschaft M&K 55, S. 78–91.

Lüthje C, Herzog A, Kannengießer S (2007). Radioforschung im Aufbruch. Tagungsbericht von der Abschlusskonferenz des International Radio Research Network Consortium am 9./10.11.2006 in Louvain-la-Neuve/Brüssel. RuG Rundfunk und Geschichte 33. 46–47.

Lüthje, C. & Neverla, I. (Hg.) (2007). Dokumentation zum DGPuK-Mentoring-Programm. Einordnung, Konzeption, Durchführung und Evaluation des ersten Jahrgangs 2005/2006. Hamburg: Universität Hamburg.

2006

Lüthje C (2006). Radio als „symbolische Macht“? In: Föllmer G, Thiermann S (Hg.). Relating Radio. Communities, Aesthetics, Access. Leipzig, S. 148–155. 

Lüthje C, Neverla I (2006). Zukunftsprojekt. Ein Zwischenbericht zum Mentoring-Programm für DGPuK-Frauen. Aviso 41. 12–13.

2002

Lüthje C (2002). Die Jugendzeitschrift Bravo – Liebe, Sex und Freundschaft. In: Faulstich W (Hg.). Liebe 2000. Konzepte von Liebe in der populären Kultur heute. Bardowick: Wissenschaftlerverlag, S. 51–79.

Dipl.-Psych. Antonia Windirsch

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“

Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)

 

Curriculum Vitae

  • Studium der Psychologie an der Universität des Saarlandes
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie (Erwachsene)
  • Klinisch-psychologische Tätigkeit im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich sowie beratende Tätigkeit
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Seelenarbeit im Sozialismus: Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie in der DDR (SiSaP)“ an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald
    • Teilprojekt: Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung und Missbrauch? (Universitätsmedizin Greifswald/Rostock)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Quantitative Methoden und psychologische Diagnostik
  • Lehrtätigkeit: psychische Störungsbilder, psychotherapeutische Verfahren und psychologische Testdiagnostik
  • Psychotherapie, u. a. auch traumaspezifische Verfahren (EMDR)

Dr. med. Jens R. Pehlke

Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Geschichte der Medizin

Curriculum vitae

  • Studium der Humanmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
  • Leitender Oberarzt am Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Bremerhaven Reinkenheide gGmbH

Interessenschwerpunkt

  • Ethik in der Psychiatrie, insbesondere in der Suchtmedizin

Lehre

  • QB2 – Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

Nele Suhr

studentische Hilfskraft

nele.suhr{bei}uni-rostock.de