header

Laufende und abgeschlossene Promotionsprojekte

Abgeschlossene Promotionsprojekte

  • Astrid Amhausend, „Chaos“ und „unendliche Verhandlungen“. Die Gründungsphase des Rostocker Stadtkrankenhauses 1794-1865, 2001; publiziert als Bd. 6 der Reihe „Rostocker Studien zur Regionalgeschichte“, hrsg. von Kersten Krüger und Stefan Kroll, Rostock 2003
  • Dagmar Arndt, Der medizinische Teil der Bibliothek des mecklenburgischen Herzogs Johann Albrecht (1525-1576). Eine Rekonstruktion und medizinhistorische Bewertung, 2004
  • Carola Wochnik, Die ersten weiblichen Sanitätsoffiziere in der Bundeswehr (1975-2001). Eine medizinhistorische Untersuchung, 2004
  • Dagmar Keil, Die Deutsche Hochschule für Leibesübungen in Berlin unter ihrem ersten Rektor August Bier (1920-1932), vorgestellt anhand der Tätigkeitsberichte der Einrichtung, 2006
  • Thomas Badke, Der Berliner Gesundheitsmarkt des 18. Jahrhunderts im Spiegel der Presse. Eine Befundanalyse von Zeitungsofferten aus der Haude- und Spenerschen und Vossischen Zeitung von 1740 bis 1782, 2006
  • Paul Heller, Von der Landeskrüppelanstalt zur Orthopädischen Universitätsklinik. Das "Elisabethheim" in Rostock, 2008; publiziert als Bd. 4 der "Rostocker Schriften zur Regionalgeschichte", Münster 2009
  • Carl Christian Wahrmann, Die Seestädte des südwestlichen Ostseeraums und die Bedrohung durch die Pest 1708 - 1713. Kommunikation im Angesicht einer Krise, 2011 (Phil. Fakultät, Zweitbetreuung)
  • Catalina Lange, Therapieveränderungen in der Heil- und Pflegeanstalt Sachsenberg von 1925 bis 1950, 2012.
  • Katrin Moeller-Funck, Die Krise in der Krise. Existenzielle Bedrohung und gesellschaftliche Rezession im Königreich Preußen zu Beginn des 18. Jahrhunderts (Phil. Fakultät, Zweitbetreuung),2015.

Im Verfahren befindliche Arbeiten

Vergebene Themen (Arbeitstitel)

  • Nadine Brandt, Pathologisch-anatomische Lehrsammlung (Universitätsmedizin Rostock)
  • Katrin Brösicke, Kulturkontakt Krieg. Selbstzeugnisse deutschsprachiger Soldaten im spanischen Unabhängigkeitskrieg (1808-1814) (Graduiertenkolleg Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs, Zweitbetreuung)
  • Theresa Buuck, TBC-Klinik Amsee bei Waren von der Gründung bis heute
  • Christian Dahlke, Die Geschichte der Moulagensammlung der Universitätshautklinik
  • Henry Dethloff, 100 Jahre Krankenhaus Waldeck
  • Anna Yara Fiedler, Forschung und ihre Schwerpunkte an der Rostocker medizinischen Fakultät zwischen 1928 und 1950 auf der Grundlage der angefertigten Promotionsschriften
  • Kerstin Kühner, Die historisch gewachsene Sammlung des Instituts für Physiologie der Rostocker Universitätsmedizin
  • Tina Lewerenz, Hermann Brüning und die Entstehung der Rostocker Kinderklinik
  • Sebastian Möbus, Die Mitschriften der privaten Vorlesungen des Ophthalmologen Albrecht von Graefe in den 1850er und 1860er Jahren in Berlin
  • Friederike Renneberg, Der Physiologe Hans Winterfeld in seiner Rostocker Zeit
  • Marcus Rudolph, Der Arzt Max Girschner als Beispiel für die Kolonialmedizin in der deutschen Südsee
  • Daniel Schubert, Augenpathologische Kunstaugensammlung (Universitätsmedizin Rostock)
  • Hauke Schulz, Die Rostocker Medizinische Fakultät im Ersten Weltkrieg
  • Helga Sill, Die Rolle des Katharinenstiftes als städtische Irren- und Pflegeanstalt nach dem Beschluss des Neubaus der Großherzoglichen Irrenanstalt Gehlsheim (1889-1920)
  • Christiane Stadie, Eugenik oder Eugenetik? Der niederländische Wissenschaftsdiskurs zur Lehre der Wohlgeborenen (1890-1950) (Graduiertenkolleg Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs)
  • Beatrice Tamm, Die Sammlung außereuropäischer Schädel am Institut für Anatomie der Rostocker Universitätsmedizin